text



Ros e.V. im reh.
Raum für Selbst Machen
Rehhoffstrasse 1-3
20459 Hamburg
Tel.: 040 29813888

post(ät)dasros.de

Spendenkonto:
Ros e.V.
GLS Bank
BIC: GENODEM1GLS
IBAN: DE12430609672024791600

oder direkt online über:

Jetzt spenden mit betterplace.org!

VERANSTALTUNGEN IN DER REH

JULI 2017      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Ina Bruchlos liest aus „Da ist ein Riss in der Welt“ und neuere Erzählungen


Achtzehn neue Erzählungen entführen in den Kosmos Bruchlos: Die Ich-Erzählerin berichtet vom Leben
mit ihrer Familie, Freunden und Kollegen, sie wandelt durch die Welt der Kunst, der Missverständnisse
und des Deutschseins. Die Erzählerin beschreibt Dinge, die jeder kennt. Nur,
dass sie scheinbar nicht eingeweiht wurde in das Regelwerk, das dahinter zu stecken scheint. Sie bewegt sich
durch den Alltag wie ein Besucher in einer fremden Welt – als einzige, die sich hier nicht auskennt.
Sie stellt alles in Frage. So wird das Übliche zum Absurden, das von allen Erwartete zur Überraschung,
das Selbstverständliche zur Irritation. …

Die Spenden der Besucherinnen und Besucher kommen dem Ledigenheim zugute.

am Sonntag, den 02.07.2017 um 18Uhr



Foto: © Ina Bruchlos

Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 12.07.2017 ab 19Uhr



Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen.

Termin auf Anfrage, Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832



Auf der Suche nach dem Guten Leben: Glück & Gemeinwohl
Vortrag von Prof. Dr. Bernd Fittkau


“Nach Beendigung seines Vorlesungs-Zyklus zur “Gemeinwohl-Ökonomie” und den evolutionsbestimmten
“Denk-Fühl- und Handlungsmustern” des Menschen startet Prof. Dr. Bernd Fittkau mit einem neuen Themenschwerpunkt
in einem neuen “Salon”-Format:

(5) “Glück durch hilfreiche gesellschaftliche Spielregeln (1) Bruttonationalglück in Bhutan"

Das Salon-Format soll den TeilnehmerInnen mehr geistige Freiheit ermöglichen und zum Selbst-Tun einladen:
“Es gibt nichts Gutes, außer man tut es”.

am Mittwoch, den 19.07.2017 um 19:30Uhr




Infotreffen: Medizinische Versorgung ohne Sprachbarriere


Ein Mitglied unseres Vereins arbeitet als Arzt am Aufbau eines telefonischen Sofort-Dolmetsch- Dienstes.
Dieser soll insbesondere die medizinische Versorgung von Flüchtlingen in den Krankenhäusern verbessern.
Hierfür werden möglichst viele Menschen gesucht, die sehr gut deutsch und eine der folgenden vier
Fremdsprachen sprechen: Arabisch, Dari/Farsi, Russisch und Vietnamesisch.

Prinzipiell kann jede/r, der/die über ausreichende Sprachkenntnisse verfügt, bei dem Projekt als
Laien-DolmetscherIn teilnehmen.

am Samstag, den 27.07.2017 um 19:00Uhr




Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 29.07.2017 um 19:00Uhr






***


VERANSTALTUNGEN IN DER REH

JUNI 2017      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Biographische Krisen- Perspektivlosigkeit, Zwangsbindungen und innere Leere -
Vortrag von Lars Grünewald


"Bei den im Untertitel angesprochenen Phänomenen handelt es sich um drei fundamentale Krisenformen,
die beim Versuch ihrer Bewältigung jeweils unterschiedliche Erkenntnis-, Fähigkeits- und
Motivationsprobleme hervorrufen können.

In einer Mischform von Vortrag und Gespräch wollen wir an diesem Abend unterschiedliche Lösungsansätze
für den Umgang mit biographischen Krisen und Problemen erörtern"

am Dienstag, den 06.06.2017 um 19Uhr




Prozesse und Gesetze - Logische Grundlagen der Prozessgestaltung -
Seminar mit Lars Grünewald


Der Fortsetzungskurs zum Thema „Was sind Gesetze?“ konzentriert sich zunächst auf die Frage
nach dem Wesen der Energie sowie auf qualitative Umwandlungsprozesse. Im Frühjahr wollen wir dann
untersuchen, wie durch das physikalische Denken ein neuer Denktypus – das funktionale Denken –
ausgebildet wurde, das der Mensch in Zukunft beherrschen und auf psychische und soziale Zusammenhänge
anwenden muss, um soziale Krisen zu bewältigen und kulturellen Fortschritt zu ermöglichen.

am Dienstag, den 13.06, 20.06 und 27.06 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 14.06.2017 ab 19Uhr



Skatturnier im Ledigenheim


Modus: 2 Serien à 32 Spiele am 4er Tisch / 24 Spiele am 3er Tisch nach den Regeln der Internationalen Skatordnung,
zur 2. Serie wird nach Punkten gesetzt.

Es wird ein Abreizgeld in Höhe von 50 Cent für verlorene Spiele erhoben, Startgeld auf freiwilliger Basis!
Es werden tolle Sachpreise ausgespielt! Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 040 29 81 37 29 oder post@dasros.de

am Sonntag, den 18.06.2016 um 10:30Uhr



Shida Bazyar liest aus „Nachts ist es leise in Teheran“


Vier Familienmitglieder, vier Jahrzehnte, vier unvergessliche Stimmen. Aufwühlend und anrührend
erzählt Shida Bazyar eine Geschichte, die ihren Anfang 1979 in Teheran nimmt und den Bogen spannt
bis in die deutsche Gegenwart.

1979 - Behsad, ein junger kommunistischer Revolutionär, kämpft nach der Vertreibung des Schahs für
eine neue Ordnung. Er erzählt von klandestinen Aktionen, funkenschlagender Hoffnung und davon,
wie er in der literaturbesessenen Nahid die Liebe seines Lebens findet.

Zehn Jahre später in der deutschen Provinz: Behsad und Nahid sind nach der Machtübernahme der
Mullahs mit ihren Kindern geflohen. Stunde um Stunde verbringen sie vor dem Radio und hoffen auf
Neuigkeiten von den Freunden, die untertauchen mussten. Sie wollen zurückkehren, unbedingt,
und suchen zugleich eine Heimat in der Fremde.

1999 reist deren Tochter Laleh gemeinsam mit ihrer Mutter nach Teheran. Zwischen »Kafishaps«,
Schönheitsritualen und geflüsterten Geheimnissen lernt sie ein Land kennen, das sich nur schwer mit
den Erinnerungen aus der Kindheit deckt. Ihr Bruder Mo beobachtet ein Jahrzehnt später belustigt die
pseudoengagierten Demos der deutschen Studenten. Doch dann bricht die Grüne Revolution in
Teheran aus und stellt seine Welt auf den Kopf.

Die Spenden der Besucherinnen und Besucher kommen dem Ledigenheim zugute.

am Sonntag, den 18.06.2017 um 18Uhr



Foto: © Joachim Gern

Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen.

Termin auf Anfrage, Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832



Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 27.05.2017 um 19:00Uhr




Auf der Suche nach dem Guten Leben: Glück & Gemeinwohl
Vortrag von Prof. Dr. Bernd Fittkau


“Nach Beendigung seines Vorlesungs-Zyklus zur “Gemeinwohl-Ökonomie” und den evolutionsbestimmten
“Denk-Fühl- und Handlungsmustern” des Menschen startet Prof. Dr. Bernd Fittkau mit einem neuen Themenschwerpunkt
in einem neuen “Salon”-Format:

(5) “Glück und Leid aus archetypischen Persönlichkeits-Fixierungen: Die 9 Enneagramm Perspektiven"

Das Salon-Format soll den TeilnehmerInnen mehr geistige Freiheit ermöglichen und zum Selbst-Tun einladen:
“Es gibt nichts Gutes, außer man tut es”.

am Mittwoch, den 28.06.2017 um 19:30Uhr




***

VERANSTALTUNGEN IN DER REH

MAI 2017      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Alexander Posch liest aus "Sie nennen es Nichtstun"


Draußen vor der Stadt geht das Leben seinen ruhigen Gang - außer man ist „Herr über drei Kinder“, wie Alexander Poschs Alter Ego.
Seine Frau verdient das Geld, während er im Hamburger Vorort Kastanientiere bastelt, tote Amseln entsorgt und Fluchtversuche aus
einem ausgefransten Dasein startet. Immer begleitet von der großen Sinnfrage: War es das jetzt? Täglich findet der geforderte
Familienvater neue, skurrile Strategien, um dem Inferno die Stirn zu bieten - nicht umsonst steht »Weitermachen« auf seinem
Schlaf -T- Shirt. Mit Lakonie und Witz beschreibt Alexander Posch das bohrende Gefühl verpasster Chancen und die große Sehnsucht
nach einem anderen Leben.

Die Spenden der Besucherinnen und Besucher kommen dem Ledigenheim zugute.

am Montag, den 08.05.2017 um 19Uhr



Foto: © Stefan Malzkorn

Prozesse und Gesetze - Logische Grundlagen der Prozessgestaltung -
Seminar mit Lars Grünewald


Der Fortsetzungskurs zum Thema „Was sind Gesetze?“ konzentriert sich zunächst auf die Frage
nach dem Wesen der Energie sowie auf qualitative Umwandlungsprozesse. Im Frühjahr wollen wir dann
untersuchen, wie durch das physikalische Denken ein neuer Denktypus – das funktionale Denken –
ausgebildet wurde, das der Mensch in Zukunft beherrschen und auf psychische und soziale Zusammenhänge
anwenden muss, um soziale Krisen zu bewältigen und kulturellen Fortschritt zu ermöglichen.

am Dienstag, den 09.05, 16.05, 23.05 und 30.05 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 10.05.2017 ab 19Uhr



Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen.

Termin auf Anfrage, Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832



Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 27.05.2017 um 19:00Uhr




Auf der Suche nach dem Guten Leben: Glück & Gemeinwohl
Vortrag von Prof. Dr. Bernd Fittkau


“Nach Beendigung seines Vorlesungs-Zyklus zur “Gemeinwohl-Ökonomie” und den evolutionsbestimmten
“Denk-Fühl- und Handlungsmustern” des Menschen startet Prof. Dr. Bernd Fittkau mit einem neuen Themenschwerpunkt
in einem neuen “Salon”-Format:

(4) “Glück und Leid aus archetypischen Persönlichkeits-Fixierungen: Die 9 Enneagramm Perspektiven"

Das Salon-Format soll den TeilnehmerInnen mehr geistige Freiheit ermöglichen und zum Selbst-Tun einladen:
“Es gibt nichts Gutes, außer man tut es”.

am Mittwoch, den 31.05.2017 um 19:30Uhr




***

VERANSTALTUNGEN IN DER REH

APRIL 2017      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Carmen Korn liest aus "Töchter einer neuen Zeit"


Einer neuen – einer friedlichen – Generation auf die Welt helfen, das ist Henny Godhusens Plan, als sie im
Frühjahr 1919 die Hebammenausbildung an der Hamburger Frauenklinik Finkenau beginnt. Gerade einmal
neunzehn Jahre ist sie alt, doch hinter ihr liegt bereits ein Weltkrieg. Jetzt herrscht endlich
Frieden, und Henny verspürt eine große Sehnsucht nach Leben.

Drei Frauen begleiten sie auf ihrem Weg: die rebellische Käthe, Ida, Tochter aus wohlhabendem Hause,
und die junge Lehrerin Lina. So verschieden die Frauen sind, so eng ist ihre Freundschaft, auch
wenn diese in den kommenden Jahrzehnten oft auf die Probe gestellt werden wird. Carmen Korn verwebt
deutsche Geschichte mit vier bewegten Frauenleben. Sie erzählt die Geschichte einer Generation,
die Geschichte eines Jahrhunderts. Denn „Töchter einer neuen Zeit“ ist der erste Band der Jahrhundert-Trilogie,
an der die Schriftstellerin derzeit arbeitet. Sie selbst lebt seit 40 Jahren in Hamburg – Uhlenhorst -
und von dort stammen auch die 4 Frauen aus ihrem Roman

Die Spenden der Besucherinnen und Besucher kommen dem Ledigenheim zugute.

am Montag, den 03.04.2017 um 19Uhr



Foto: © Jörg Brockstedt

Biographische Krisen und Probleme
Vortrag von Lars Grünewald


"Nicht zuletzt durch die Entwicklung unserer gesellschaftlichen Verhältnisse befinden sich zahlreiche Menschen
in Krisensituationen, d.h. in Situationen, in denen sich entscheidet, ob sie in der Lage sind,
sich an den Schwierigkeiten, mit denen sie sich konfrontiert sehen, weiterzuentwickeln, oder ob sie vor
diesen Schwierigkeiten – bewusst oder unbewusst – kapitulieren.

Ein konstruktiver und selbständiger Umgang mit biographischen Krisensituationen setzt voraus, die eigene
Situation bewusst als ein Problem anzuerkennen und zu begreifen. Wie lassen sich biografische
Probleme zutreffend diagnostizieren?"

am Dienstag, den 04.04.2017 um 19Uhr




Drei Fragen, Drei Orte: Das Erinnern
Das Flüchtige – das Erinnern – das Verschwinden


Wir versuchen, in der Erinnerung festzuhalten, was geschieht – und das nimmt angesichts der elektronischen
Möglichkeiten immer größere Ausmaße an. Doch was ist das Flüchtige in Kunst, Alltag und Philosophie?
Und wie erinnern wir uns heute? Was verschwindet dagegen? Solchen Fragen rund um das Thema der
Erinnerung und des Flüchtigen gehen wir bei unserem zweiten philosophischen Spaziergang von
der Kunstbuchhandlung Sautter+Lackmann zur Katholischen Akademie und zum Ledigenheim nach.

am Montag, den 10.04.2017 um 19Uhr
Beginn bei Sautter+Lackmann, Admiralitätstraße




Prozesse und Gesetze - Logische Grundlagen der Prozessgestaltung -
Seminar mit Lars Grünewald


Der Fortsetzungskurs zum Thema „Was sind Gesetze?“ konzentriert sich zunächst auf die Frage
nach dem Wesen der Energie sowie auf qualitative Umwandlungsprozesse. Im Frühjahr wollen wir dann
untersuchen, wie durch das physikalische Denken ein neuer Denktypus – das funktionale Denken –
ausgebildet wurde, das der Mensch in Zukunft beherrschen und auf psychische und soziale Zusammenhänge
anwenden muss, um soziale Krisen zu bewältigen und kulturellen Fortschritt zu ermöglichen.

am Dienstag, den 11.04, 18.04 und 25.04 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 12.04.2017 ab 19Uhr



„Der Flüchtling Walter Benjamin“
Szenische Lesung


Der Schauspieler Wolf Frass und die Dramaturgin Andrea Weitzel berichten vom Leben Benjamins in der
Emigration und lesen aus seinen Briefen, aus Romanen und Zeitzeugnissen. Das Konzept und der
Kommentar stammen von Eberhard Hübner.

Am 26. September 1940 nahm sich der Philosoph und Schriftsteller Walter Benjamin in Port Bou an der
spanischen Grenze das Leben. Auf der Flucht vor der Gestapo zu Fuß über die Pyrenäen war ihm die
Einreise nach Spanien verweigert worden. Er vergiftete sich, um der Abschiebung nach Vichy- Frankreich
und in die Hände der Nazis zu entgehen; das war das Ende eines jahrelangen entbehrungsreichen
Exils. Wie Benjamin haben viele Menschen während des Zweiten Weltkriegs den Weg über die Pyrenäen gesucht,
in der Hoffnung so nach Lissabon zu gelangen, den letzten freien Hafen Kontinentaleuropas. Unter ihnen
waren viele prominente Intellektuelle und Künstler. Der Rückblick auf diese Zeit soll auch ein Licht
auf die Situation heute werfen, wo – jetzt in umgekehrter Richtung – wiederum Menschen auf der
Flucht vor Gewalt und Verfolgung durch Europa irren.

Am Montag, den 24.04.2017 um 19Uhr




Auf der Suche nach dem Guten Leben: Glück & Gemeinwohl
Vortrag von Prof. Dr. Bernd Fittkau


“Nach Beendigung seines Vorlesungs-Zyklus zur “Gemeinwohl-Ökonomie” und den evolutionsbestimmten
“Denk-Fühl- und Handlungsmustern” des Menschen startet Prof. Dr. Bernd Fittkau mit einem neuen Themenschwerpunkt
in einem neuen “Salon”-Format:

(3) “Glück und Leid aus persönlichkeitstypischen Fixierungen (Die vier Riemann-Perspektiven)"

Das Salon-Format soll den TeilnehmerInnen mehr geistige Freiheit ermöglichen und zum Selbst-Tun einladen:
“Es gibt nichts Gutes, außer man tut es”.

am Mittwoch, den 26.04.2017 um 19:30Uhr




Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen.

Termin auf Anfrage, Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832



Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 29.04.2017 um 19:00Uhr




***

VERANSTALTUNGEN IN DER REH

MÄRZ 2017      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Skatturnier im Ledigenheim


Modus: 2 Serien à 32 Spiele am 4er Tisch / 24 Spiele am 3er Tisch nach den Regeln der Internationalen Skatordnung,
zur 2. Serie wird nach Punkten gesetzt.

Es wird ein Abreizgeld in Höhe von 50 Cent für verlorene Spiele erhoben, Startgeld auf freiwilliger Basis!
Es werden tolle Sachpreise ausgespielt! Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 040 29 81 37 29 oder post@dasros.de

am Sonntag, den 05.03.2016 um 10:30Uhr



Zur Diagnose von Problemen - Wie bilden wir Problembewusstsein?
Vortrag von Lars Grünewald


"Probleme entstehen durch Differenzen zwischen Bedürfnissen und Tatsachen und machen sich durch
Unzufriedenheit (Enttäuschung, Trauer, Depression etc.)bemerkbar. Die Unzufriedenheit selber ist
aber nicht das Problem, sondern lediglich dessen Symptom.

Jedes Problem hat wiederum mehrere Ursachen, die u.U. komplexe Problemketten bilden. Um ein
wirkliches Problembewusstsein zu entwickeln, müssen wir unseren Blick über die Symptome hinaus auf
deren Umkreis erweitern."

am Dienstag, den 07.03.2016 um 19Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 08.03.2017 ab 19Uhr



Prozesse und Gesetze - Logische Grundlagen der Prozessgestaltung -
Seminar mit Lars Grünewald


Der Fortsetzungskurs zum Thema „Was sind Gesetze?“ konzentriert sich zunächst auf die Frage
nach dem Wesen der Energie sowie auf qualitative Umwandlungsprozesse. Im Frühjahr wollen wir dann
untersuchen, wie durch das physikalische Denken ein neuer Denktypus – das funktionale Denken –
ausgebildet wurde, das der Mensch in Zukunft beherrschen und auf psychische und soziale Zusammenhänge
anwenden muss, um soziale Krisen zu bewältigen und kulturellen Fortschritt zu ermöglichen.

am Dienstag, den 14.03, 21.03 und 28.03 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Hermann Teiner liest aus seinem Kriminalroman „Winterhuder Mordmenü"


Heinrich Tegeler hat sich als Privatdetektiv selbstständig gemacht und wird mit einer Mordserie
in der Winterhuder Gastronomieszene konfrontiert. Das Gemeinsame der Morde: Die Opfer sind
Österreicher. Der Täter hinterlässt österreichische Rezepte am Tatort. Heinrich Tegeler ermittelt
zunächst im Umfeld der Opfer, ohne auf eine heiße Spur zu stoßen. Als er und seine beiden Watsons
dann noch eine Entdeckung in einem österreichischen Lokal in Wellingsbüttel machen, die für
handfeste Motive sorgt, nimmt der Fall Fahrt auf. Eine Frage bleibt jedoch. Was hat es mit den
Rezepten auf sich?

Die Spenden der Besucherinnen und Besucher kommen dem Ledigenheim zugute.

am Montag, den 20.03.2017 um 19Uhr



Foto: © Photo Art & Design, Hamburg

Auf der Suche nach dem Guten Leben: Glück & Gemeinwohl
Vortrag von Prof. Dr. Bernd Fittkau


“Nach Beendigung seines Vorlesungs-Zyklus zur “Gemeinwohl-Ökonomie” und den evolutionsbestimmten
“Denk-Fühl- und Handlungsmustern” des Menschen startet Prof. Dr. Bernd Fittkau mit einem neuen Themenschwerpunkt
in einem neuen “Salon”-Format:

“Auf der Suche nach dem Guten Leben: Glück & Gemeinwohl” (3) “Glück durch Leidabbau”

Das Salon-Format soll den TeilnehmerInnen mehr geistige Freiheit ermöglichen und zum Selbst-Tun einladen:
“Es gibt nichts Gutes, außer man tut es”.

am Mittwoch, den 22.03.2017 um 19:30Uhr




Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen.

Termin auf Anfrage, Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832



Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 25.03.2017 um 19:00Uhr




***

VERANSTALTUNGEN IN DER REH

FEBRUAR 2017      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Zur Analyse von Problemen
Vortrag von Lars Grünewald


"Dieser Vortrag untersucht zunächst die Frage, was ein Problem eigentlich ist, um auf dieser Basis
drei grundlegende Problembereiche voneinander zu unterscheiden und deren wechselseitige Zusammenhänge
darzustellen. Ein weiteres Thema ist dann die Bildung von Problemketten: Probleme haben oftmals ihre
Ursache in anderen Problemen und produzieren ihrerseits wiederum Folgeprobleme. Schließlich geht es um
die Frage, wie wir ein Problembewusstsein ausbilden können."


am Dienstag, den 07.02.2016 um 19Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 08.02.2017 ab 19Uhr



Prozesse und Gesetze - Logische Grundlagen der Prozessgestaltung -
Seminar mit Lars Grünewald


Der Fortsetzungskurs zum Thema „Was sind Gesetze?“ konzentriert sich zunächst auf die Frage
nach dem Wesen der Energie sowie auf qualitative Umwandlungsprozesse. Im Frühjahr wollen wir dann
untersuchen, wie durch das physikalische Denken ein neuer Denktypus – das funktionale Denken –
ausgebildet wurde, das der Mensch in Zukunft beherrschen und auf psychische und soziale Zusammenhänge
anwenden muss, um soziale Krisen zu bewältigen und kulturellen Fortschritt zu ermöglichen.

am Dienstag, den 14.02, 21.02 und 28.02 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Isabel Bogdan liest aus ihrem Roman „Der Pfau"


Ein charmant heruntergekommener Landsitz, auf dem ein Pfau verrücktspielt,
eine Gruppe Banker beim Teambuilding, eine ambitionierte Psychologin, eine schwungvolle
Haushälterin mit gebrochenem Arm, eine patente Köchin, Lord und Lady McIntosh,
die alles unter einen Hut bringen müssen, dazu jede Menge Tiere – da weiß bald niemand mehr,
was eigentlich passiert ist.

Isabel Bogdan, preisgekrönte Übersetzerin englischer Literatur, erzählt in ihrem ersten Roman
mit britischem Understatement, pointenreich und überraschend von einem Wochenende, das ganz
anders verläuft als geplant. Chefbankerin Liz und ihre vierköpfige Abteilung wollen in der
ländlichen Abgeschiedenheit ihre Zusammenarbeit verbessern, werden aber durch das spartanische
Ambiente und einen verrückt gewordenen Pfau aus dem Konzept gebracht. Die pragmatische Problemlösung
durch Lord McIntosh setzt ein urkomisches Geschehen in Gang, das die Beteiligten an ihre Grenzen
führt und sie einander näherbringt. Ein überraschender Wintereinbruch, eine Grippe und ein Kurzschluss
tun ihr Übriges. Isabel Bogdan verbindet diese turbulente Handlung auf grandiose Weise mit
liebevoller Figurenzeichnung.

Die Spenden der Besucherinnen und Besucher kommen dem Ledigenheim zugute.

am Montag, den 20.02.2017 um 19Uhr



Foto: Smilla Dankert

Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen.

Termin auf Anfrage, Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832



Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 25.02.2017 um 19:00Uhr


VERANSTALTUNGEN IN DER REH

JANUAR 2017      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Der zweite Neustadt Ledigenheim Pokal


Es ist wieder soweit: Neujahrsskat zum Jahresstart!

Modus: 2 Serien à 32 Spiele am 4er Tisch / 24 Spiele am 3er Tisch nach den Regeln der Internationalen Skatordnung,
zur 2. Serie wird nach Punkten gesetzt.

Es wird ein Abreizgeld in Höhe von 50 Cent für verlorene Spiele erhoben, Startgeld auf freiwilliger Basis!
Es werden tolle Sachpreise ausgespielt! Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 040 29 81 37 29 oder post@dasros.de

am Sonntag, den 08.01.2017 um 10:30Uhr



Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 11.01.2017 ab 19Uhr



Hannah Dübgen liest aus ihrem Roman „Über Land"


Berlin im Sommer 2013. Ein Fahrradunfall führt sie zusammen: Clara, eine junge Ärztin, und Amal,
eine 21-jährige Studentin, die aus dem Irak geflohen ist und in Deutschland Asyl beantragt hat.
Die beiden Frauen freunden sich vorsichtig an, gerade als Claras Freund Tarun, ein Architekt,
durch ein Bauprojekt zum ersten Mal seit Jahren mit seiner Geburtsstadt Kolkata konfrontiert wird.
Als Amals Großmutter stirbt, beschließt Clara spontan, an Amals Stelle nach Bagdad zu deren Mutter
zu fliegen. Bei ihrer Ankunft in Bagdad weiß Clara noch nicht, dass sich ihr und Taruns Leben wie
auch das von Amal entscheidend verändert hat.

Die Spenden der Besucherinnen und Besucher kommen dem Ledigenheim zugute.

am Sonntag, den 22.01.2017 um 18Uhr



Foto: Susanne Schleyer/autorenarchiv.de

Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen.

Termin auf Anfrage, Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832



Auf der Suche nach dem Guten Leben: Glück & Gemeinwohl
Vortrag von Prof. Dr. Bernd Fittkau


“Nach Beendigung seines Vorlesungs-Zyklus zur “Gemeinwohl-Ökonomie” und den evolutionsbestimmten
“Denk-Fühl- und Handlungsmustern” des Menschen startet Prof. Dr. Bernd Fittkau mit einem neuen Themenschwerpunkt
in einem neuen “Salon”-Format:

“Auf der Suche nach dem Guten Leben: Glück & Gemeinwohl” (2) “12 Wege zum Glück” – Ergebnisse der Glücksforschung

Das Salon-Format soll den TeilnehmerInnen mehr geistige Freiheit ermöglichen und zum Selbst-Tun einladen:
“Es gibt nichts Gutes, außer man tut es”.

am Mittwoch, den 25.01.2017 um 19:30Uhr




Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 28.01.2017 um 19:00Uhr




***

VERANSTALTUNGEN IN DER REH

DEZEMBER 2016      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Doris Gercke liest aus „Wo es weh tut"


Milena hat es nach Kiew verschlagen, wo sie für den Bundesnachrichtendienst arbeitet. Doch Milena steht im Verdacht,
ein doppeltes Spiel zu treiben: Man vermutet, dass sie nicht nur für Deutschland und die Ukraine, sondern auch für Russland arbeitet.
Den Auftrag, der Sache auf den Grund zu gehen, erhält ausgerechnet Beringer - jener Mann, der sich nach Kräften bemüht, seine Milena zu vergessen, die ihn wenig zuvor verlassen hat. Nun soll er, der Milena einst so nahe war wie kein anderer,
seine Beziehung zu ihr wieder anknüpfen, um mehr zu erfahren.


Bildung durch Selbststudium - Zur Organisation von Informationen
Vortrag von Lars Grünewald


"Wie können wir Informationen so auffinden, auswerten, ordnen und organisieren, dass wir uns neue Wissensge-biete selbstständig erschließen
und uns in neue The-menbereiche möglichst schnell und effektiv einarbeiten können?"


am Dienstag, den 06.12.2016 um 19Uhr


Chaotische Zustände empfangen Beringer in Kiew - es herrscht Krieg auf den Straßen, die Regierung hat die Kontrolle verloren.
Immer wieder gibt es Anschläge, Entführungen sind an der Tagesordnung. Die Zukunft der verarmten Bevölkerung steht in den Sternen.
Mitten in all dem Chaos kümmert sich die Stiftung des idealistischen Amerikaners Bill um verwahrloste Kinder in Kiew.
Bill gewinnt schnell sowohl Milenas als auch Beringers Sympathien - doch kann man ihm wirklich trauen?

Die Spenden der Besucherinnen und Besucher kommen dem Ledigenheim zugute.

am Montag, den 05.12.2016, um 19Uhr



Foto: Deff Westerkamp

Bildung durch Selbststudium - Zur Organisation von Informationen
Vortrag von Lars Grünewald


"Wie können wir Informationen so auffinden, auswerten, ordnen und organisieren, dass wir uns neue Wissensge-biete selbstständig erschließen
und uns in neue The-menbereiche möglichst schnell und effektiv einarbeiten können?"


am Dienstag, den 06.12.2016 um 19Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 14.12.2016 ab 19Uhr



Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen.

Termin auf Anfrage, Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832



Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 31.12.2016 um 19:00Uhr




***

VERANSTALTUNGEN IN DER REH

NOVEMBER 2016      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Selbstausbildung - Zur Selbstorganisation der eigenen Bildung
Vortrag von Lars Grünewald


"Wenn wir uns in bisher unbekannten Sachgebieten möglichst schnell orientieren oder uns in neue Themenbereiche einarbeiten wollen,
wenn wir uns für neue Arbeitstätigkeiten vorbereiten oder uns neue Arbeitsfelder erschließen möchten, ohne eine langwierige formale
Ausbildung zu absolvieren, dann erfordert dies grundlegende Fähigkeiten zur Selbstausbildung.

Dieser Vortrag stellt Methoden und Techniken vor, um sich ein entsprechendes Wissen und Können selber zu erarbeiten."

am Dienstag, den 01.11.2016 um 19Uhr




Die Gruppe WortSchwung liest fürs Ledigenheim


Warum verschwindet die eine Dame … und warum mag die andere Schmalzbrot? … Was haben Taschen mit Goliath zu tun? …
Warum ist Urlaub manchmal nur eine Hausecke weit entfernt … wie vertragen sich röhrende Kaffeemühlen und Verzweiflung
in ein und demselben Raum … Und: Passen Käsekuchen, Kleeblätter, Cognac und Baisers in einen Magen?" …

WortSchwung erzählt Lebensgeschichten, bunt und vielfältig. Die Episoden möchten unterhalten, erheitern,
mitunter nachdenklich machen …

Die Spenden der Besucher kommen dem Erhalt des Ledigenheims in der Rehhoffstraße zu Gute.

am Montag, den 07.11.2016 um 19Uhr




Prozesse und Gesetze - Logische Grundlagen der Prozessgestaltung -
Seminar mit Lars Grünewald


Die bewusste Mitgestaltung von Entwicklungen setzt die Fähigkeit zur Prozessgestaltung voraus. Welche Grundprozesse
gibt es, aus welchen Komponenten bestehen sie, und wie hängen diese Komponenten gesetzmäßig voneinander ab?

Der Fortsetzungskurs zum Thema „Was sind Gesetze?“ konzentriert sich in diesem Halbjahr auf das Thema der Prozessanalyse
auf der Grundlage fundamentaler physikalischer Gesetze. Neueinsteiger sind – wie immer – willkommen.

am Dienstag, den 08.11, 15.11, 22.11 und 29.11 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 09.11.2016 ab 19Uhr



Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen.

Termin auf Anfrage, Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832



Karen Köhler liest aus "Wir haben Raketen geangelt"


Es gibt diesen Moment, in dem das eigene Universum zerbricht und weit und breit kein neues in Sicht ist: Eine junge Frau sitzt
mittellos und nahezu dehydriert vor einer Tankstelle im Death Valley. Als plötzlich ein Indianer vor ihr steht und ihr das Leben
retten will, glaubt sie zu phantasieren. Doch das Universum setzt sich nach seinen eigenen Regeln wieder zusammen.
Schon bald teilen sich die beiden einen Doppelwhopper, gehen gemeinsam ins Casino und stranden schließlich in einem dieser
schäbigen Motels, die es eigentlich nur im Film gibt.

Karen Köhlers Erzählungen sind getragen von einer fröhlichen Melancholie und einer dramatischen Leichtigkeit.
Ihre Figuren sind wahre Meisterinnen im Überleben.

Die Spenden der Besucherinnen und Besucher kommen dem Ledigenheim zugute.

am Montag, den 21.11.2016, um 19Uhr



Foto: Julia Klug

Auf der Suche nach dem Guten Leben: Glück & Gemeinwohl
Vortrag von Prof. Dr. Bernd Fittkau


“Nach Beendigung seines Vorlesungs-Zyklus zur “Gemeinwohl-Ökonomie” und den evolutionsbestimmten
“Denk-Fühl- und Handlungsmustern” des Menschen startet Prof. Dr. Bernd Fittkau mit einem neuen Themenschwerpunkt
in einem neuen “Salon”-Format:

“Auf der Suche nach dem Guten Leben: Glück & Gemeinwohl” (1) “12 Wege zum Glück” – Ergebnisse der Glücksforschung

Das Salon-Format soll den TeilnehmerInnen mehr geistige Freiheit ermöglichen und zum Selbst-Tun einladen:
“Es gibt nichts Gutes, außer man tut es”.

am Mittwoch, den 23.11.2016 um 19:30Uhr




Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 26.11.2016 um 19:00Uhr




***

VERANSTALTUNGEN IN DER REH

OKTOBER 2016      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Planung oder Intuition? - Grundfragen der Prozess- und Projektgestaltung
Vortrag von Lars Grünewald


"Das Erreichen längerfristiger Ziele scheint Planung vorauszusetzen. Prozesse planen bedeutet aber,
sich gegenüber neuen Entwicklungen zu verschließen. Im intuitiven bzw. spontanen Handeln sind wir zwar offen
für neue Impulse und Ideen, gefährden aber andererseits die Kontinuität unseres Handelns.

Wie können wir eine befriedigende Synthese von Planung und Intuition im Handeln entwickeln und in die Praxis umsetzen?"

am Dienstag, den 04.10.2016 um 19Uhr




Simone Buchholz liest aus "Blaue Nacht"


Weil sie einen Vorgesetzten der Korruption überführt und einem Gangster die Kronjuwelen weggeschossen hat,
ist Staatsanwältin Chastity Riley jetzt Opferschutz-beauftragte und damit offiziell kaltgestellt.
Privat gibt es auch keinen Trost: Ihr ehemaliger Lieblingskollege setzt vor lauter Midlife-Crisis zum großen
Rachefeldzug an, während ihr treuester Verbündeter bei der Kripo knietief im Liebeskummer versinkt.
Da ist es fast ein Glück, dass zu jedem Opfer ein Täter gehört.

Das Opfer ist ein Mann ohne Namen, der übel zugerichtet in ein Krankenhaus im Hamburger Osten eingeliefert wird.
Alles sehr professionell gemacht, der klassische Warnschuss. Riley gewinnt nach und nach sein Vertrauen.
Bei zwei bis acht Bier auf der Krankenstation nennt er ihr schließlich einen Namen. Nicht seinen,
aber es ist eine Spur, und die führt nach Leipzig. Dort findet Riley einen Verbündeten und viel zu viele
synthetische Drogen. Als ihr klar wird, wer hinter der Sache steckt, sieht sie ihre Chance, endlich einen
der ganz großen Fische dingfest zu machen.

Die Autorin verzichtet an diesem Abend auf ihr Honorar zugunsten des sozialen Projekts »Das Ledigenheim erhalten!«.

am Sonntag, den 09.10.2016, um 18Uhr



Foto: Achim Multhaupt/Suhrkamp Verlag

Prozesse und Gesetze - Logische Grundlagen der Prozessgestaltung -
Seminar mit Lars Grünewald


Die bewusste Mitgestaltung von Entwicklungen setzt die Fähigkeit zur Prozessgestaltung voraus. Welche Grundprozesse
gibt es, aus welchen Komponenten bestehen sie, und wie hängen diese Komponenten gesetzmäßig voneinander ab?

Der Fortsetzungskurs zum Thema „Was sind Gesetze?“ konzentriert sich in diesem Halbjahr auf das Thema der Prozessanalyse
auf der Grundlage fundamentaler physikalischer Gesetze. Neueinsteiger sind – wie immer – willkommen.

am Dienstag, den 11.10, 18.10 und 25.10 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen.

Termin auf Anfrage, Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832



“Denk- und Fühl- und Handlungsmuster des Menschen:
Alternativen sind möglich!”


„Zum Abschluss seiner Gemeinwohl-Ökonomie-Vortragsreihe werden von Prof. Dr. Bernd Fittkau die dabei genutzten Denk-
und Fühl-Muster in drei Rückblicks-Veranstaltungen reflektiert: Welche kognitiv- emotionalen Perspektiven
machen Menschen am ehesten frei und bereit, notwendige Alternativen für ein zukunftsfähiges Zusammenleben zu
denken und sich auf den Weg der praktischen Umsetzung zu machen?“

am Mittwoch, den 26.10.2016 um 19:30Uhr




Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 29.10.2016 um 19:00Uhr




***

VERANSTALTUNGEN IN DER REH

SEPTEMBER 2016      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Selbstorganisation und Selbstreflexion
Vortrag von Lars Grünewald


"Das kulturelle und soziale Niveau einer Gesellschaft oder einer Gemeinschaft hängt davon ab, inwieweit die
beteiligten Menschen ihre individuellen Fähigkeiten ausbilden und verwirklichen. Als Folge unserer
Bildungspolitik sind Menschen heute weitgehend darauf angewiesen, ihre eigene Weiterentwicklung
selber zu organisieren. Grundlage hierfür sind die Fähigkeiten zur Selbstorganisation und
Selbstreflexion."

am Dienstag, den 06.09.2016 um 19Uhr




Tag des offenen Denkmals


Das Ledigenheim wurde 1912/13 vom Bauverein zu Hamburg im Zuge der Sanierung der südlichen Neustadt errichtet.
Neuankömmlingen und ledigen Arbeitern wollte man hier durch soziale Angebote und eine entsprechende Gebäudegestaltung,
familienähnliche Strukturen und Eingliederungshilfe in der neuen Umgebung bieten. Heute ist das Ledigenheim
das letzte seiner Art in Hamburg.

Im Rahmen einer kleinen Ausstellung können sich BesucherInnen über dieses besondere Hamburger Denkmal und das
Engagement für seinen Erhalt informieren.



am Sonntag, den 11.09.2016 von 10Uhr bis 16Uhr




Kriegskind - eine jüdische Kindheit in Hamburg


Als Kinder einer jüdischen Mutter und eines nicht jüdischen Vaters durchleben Marione Ingram und ihre Schwestern
Diskriminierung und Ausgrenzung bis hin zur existenziellen Bedrohung durch die Gestapo. Während der Bombennächte
1943 irrt die achtjährige Marione an der Hand ihrer Mutter durch die brennenden Straßen Hamburgs,
weil ihnen kein Einlass in den schützenden Bunker ihres Hauses gewährt wird. Mit dem großen
Evakuierungsstrom nach den Bombardierungen gelingt ihnen die Flucht aus der Stadt, später werden sie von
einem kommunistischen Ehepaar versteckt. Im Alter von siebzehn fasst Marione schließlich den Entschluss,
in die USA zu gehen … Heute lebt sie in Washington D.C. In eindrucksvoller Dichte erzählt die Autorin von
einer Kindheit und Jugend, die geprägt war von dem beklemmenden Gefühl der Unsicherheit und Bedrohung.

Das Buch von Marione Ingram wird gelesen von der Sprecherin und Musikerin Stella Jürgensen.
Es moderiert die Übersetzerin des Buches Ulrike Sparr.

am Sonntag, den 11.09.2016, um 18Uhr



Foto: Marione Ingram

Prozesse und Gesetze - Logische Grundlagen der Prozessgestaltung -
Seminar mit Lars Grünewald


Die bewusste Mitgestaltung von Entwicklungen setzt die Fähigkeit zur Prozessgestaltung voraus. Welche Grundprozesse
gibt es, aus welchen Komponenten bestehen sie, und wie hängen diese Komponenten gesetzmäßig voneinander ab?

Der Fortsetzungskurs zum Thema „Was sind Gesetze?“ konzentriert sich in diesem Halbjahr auf das Thema der Prozessanalyse
auf der Grundlage fundamentaler physikalischer Gesetze. Neueinsteiger sind – wie immer – willkommen.

am Dienstag, den 13.09, 20.09 und 27.09 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 14.09.2016 ab 19Uhr



Ausstellung „HAMBURG AUS DER LUFT“


Günther Krüger fotografierte von 1954 bis 1969 im Auftrag des Hamburger Abendblattes die Hansestadt aus der Vogelperspektive –
in einer Zeit großer städtebaulicher und gesellschaftlicher Veränderungen. Die historischen Schwarz-Weiß-Bilder
aus der Sammlung von Larry Lazarus werden im Rahmen des Drunter&Drüber Kulturfestivals im Ledigenheim gezeigt.

am Samstag, den 17.09.2016 von 11 bis 18Uhr
am Sonntag, den 18.09.2016 von 11 bis 17Uhr




Skatturnier im Ledigenheim


Modus: 2 Serien à 32 Spiele am 4er Tisch / 24 Spiele am 3er Tisch nach den Regeln der Internationalen Skatordnung,
zur 2. Serie wird nach Punkten gesetzt.

Es wird ein Abreizgeld in Höhe von 50 Cent für verlorene Spiele erhoben, Startgeld auf freiwilliger Basis!
Es werden tolle Sachpreise ausgespielt! Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 040 29 81 37 29 oder post@dasros.de

am Sonntag, den 18.09.2016 um 10:30Uhr



“Denk- und Fühl- und Handlungsmuster des Menschen: Alternativen sind möglich!”


„Zum Abschluss seiner Gemeinwohl-Ökonomie-Vortragsreihe werden von Prof. Dr. Bernd Fittkau die dabei genutzten Denk-
und Fühl-Muster in drei Rückblicks-Veranstaltungen reflektiert: Welche kognitiv- emotionalen Perspektiven
machen Menschen am ehesten frei und bereit, notwendige Alternativen für ein zukunftsfähiges Zusammenleben zu
denken und sich auf den Weg der praktischen Umsetzung zu machen?“

am Mittwoch, den 21.09.2016 um 19:30Uhr




Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen.

Termin auf Anfrage, Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832



Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.


am Samstag, den 24.09.2016 um 19:00Uhr




Drei Fragen, drei Orte - Philosophisch unterwegs


Was ist schön? Was ist Wahrheit? Wie soll ich handeln? Und wie hängt das eine mit dem anderen zusammen?
Das Schöne, das Wahre und das Gute – dieser klassische Dreiklang hat seine selbstverständliche Gültigkeit
lange verloren. Wir fragen nach, welche Äquivalente die Ästhetik und Ethik heute umtreiben.
An einem Abend, an drei Orten, mit drei Expertinnen wollen wir uns dem Schönen, Wahren und Guten
in ihren heutigen Gestalten und Zusammenhängen widmen: Ist Schönheit mehr als der perfekte Algorithmus?
Wie authentisch ist das Digitale? Welchen gesellschaftlichen Einfluss kann und soll künstlerische Praxis
heute haben?

Kurze Spaziergänge verbinden die drei Veranstaltungsorte –
die Kunstbuchhandlung Sautter + Lackmann, die Katholische Akademie und die Initiative Ledigenheim.

Unterwegs bleibt Zeit und Raum, um weiterzudenken und Verbindungen zwischen den Fragen herzustellen.

Referentinnen: Dr. Claudia Banz, Dr. Belinda G. Gardner, Dr. Bettina Steinbrügge
Moderation: Nicolai Antoniadis, Ann-Kristin Hohlfeld, Dr. Veronika Schlör

Eintritt frei, Spenden erbeten

am Mittwoch, den 28.09.2016 um 19Uhr
Beginn: Sautter + Lackmann, Admiralitätstraße 71




***

VERANSTALTUNGEN IN DER REH

AUGUST 2016      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 10.08.2016 ab 19Uhr



Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen.

Termin auf Anfrage, Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832



Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.


am Samstag, den 27.08.2016 um 19:00Uhr




Rasha Khayat liest aus "Weil wir längst woanders sind"


Layla und Basil waren immer eine untrennbare Einheit, Geschwister, die zusammengehören, zwischen die nichts kommt.
Bis Layla eine Entscheidung trifft, die alles verändert und die niemand versteht: Sie beschließt zu heiraten.
Einen Mann in der alten Heimat, Saudi-Arabien. Keine Entscheidung aus Liebe, sondern aus Prinzip.
›Weil wir längst woanders sind‹ erzählt die Geschichte von Basils Reise nach Jeddah zur Hochzeit seiner Schwester.
Er möchte ein letztes Mal die alte Nähe spüren. Zugleich führt ihn sein Besuch mitten hinein in die eigene
Vergangenheit: in den liebevoll-skurrilen Kosmos der saudischen Verwandtschaft, die in seinem »deutschen Leben«
nie anwesend war und doch immer da in der Erinnerung.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation von umdenken Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V. und Ros e.V..
Die Autorin verzichtet an diesem Abend auf ihr Honorar zugunsten des sozialen Projekts »Das Ledigenheim erhalten!«.

am Montag, den 29.08.2016, um 19Uhr



Foto: Anna Maria Thiemann

“Denk- und Fühl- und Handlungsmuster des Menschen: Alternativen sind möglich! ”


„Zum Abschluss seiner Gemeinwohl-Ökonomie-Vortragsreihe werden von Prof. Dr. Bernd Fittkau die dabei genutzten Denk-
und Fühl-Muster in drei Rückblicks-Veranstaltungen reflektiert: Welche kognitiv- emotionalen Perspektiven
machen Menschen am ehesten frei und bereit, notwendige Alternativen für ein zukunftsfähiges Zusammenleben zu
denken und sich auf den Weg der praktischen Umsetzung zu machen?“

am Mittwoch, den 31.08.2016 um 19:30Uhr




***

VERANSTALTUNGEN IN DER REH

JUNI 2016      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Alte und neue Handlungsformen - Strategien der Lebensgestaltung/
Vortrag von Lars Grünewald


"Die drei Grundprinzipien unserer Kultur (Konformität, Konkurrenz und Determination) bestimmen zu weiten
Teilen unser Handeln. Wenn wir mit den Ergebnissen unseres Handelns prinzipiell unzufrieden sind, dann legt
das eine strategische Neuorientierung unserer Lebensgestaltung nahe. Bei einer solchen Neuorientierung
geht es darum, neue Handlungsformen zu entwickeln und nachhaltig in die eigene Lebenspraxis zu integrieren.
Wie lässt sich das realisieren?"

am Dienstag, den 07.06.2016 um 19Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 08.06.2016 ab 19Uhr



Matthias Politycki liest aus „Dies irre Geglitzer in deinem Blick. 111 Gedichte“


Für seinen neuen Gedichtband hat Matthias Politycki die Tresenhocker und Dauergrantler zusammengerufen;
die gegen ihre Wehmut Anschweigenden sind mit Liebesbekenntnissen verschiedenster Art dabei; aber auch
»Freund Hein und andere Gefährten« mit ihren dunklen Versen: Ein ganzes Panoptikum an lyrischem Personal
feiert sein Weltgericht in freien und gebundenen Versen, in Balladen, Sonetten, Liedern oder Haikus:
Sie erzählen vom Böhmischen Wind, vom Trost der Dinge und vom Soundtrack des Frühlings.

Der Autor verzichtet an diesem Abend auf sein Honorar zugunsten des sozialen Projekts »Das Ledigenheim erhalten!«.

am Montag, den 13.06.2015, um 19Uhr



Foto: Mathias Bothor

Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 14.06/ 21.06/ 28.06.2016 von 18.30 bis 20.00 Uhr




PHONE SMART ERKLÄRT


Wir zeigen euch den Einstieg in die Smartphone-Welt.
Bitte eigenes Smartphone mitbringen. Ansprechpartner: Yury Novak.
Um Anmeldung wird gebeten unter E-Mail: piri.mehmet@googlemail.com
Spenden sind willkommen!

Am Mittwoch, den 15.06.2016 um 18:30Uhr




Skat in der reh.


Andreas Stecher lädt zum Skat Abend, für alle die es lernen, auffrischen und wieder spielen wollen.

am Freitag, den 17.06.2016 um 19Uhr




“Denk- und Fühl- und Handlungsmuster des Menschen: Alternativen sind möglich! ”


„Zum Abschluss seiner Gemeinwohl-Ökonomie-Vortragsreihe werden von Prof. Dr. Bernd Fittkau die dabei genutzten Denk-
und Fühl-Muster in drei Rückblicks-Veranstaltungen reflektiert: Welche kognitiv- emotionalen Perspektiven
machen Menschen am ehesten frei und bereit, notwendige Alternativen für ein zukunftsfähiges Zusammenleben zu
denken und sich auf den Weg der praktischen Umsetzung zu machen?“

am Mittwoch, den 22.06.2016 um 19:30Uhr




Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen.

Termin auf Anfrage, Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832



Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.


am Samstag, den 25.06.2016 um 19:00Uhr




***

VERANSTALTUNGEN IN DER REH

MAI 2016      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Neuorientierung im Handeln / Vortrag von Lars Grünewald


"Unsere gegenwärtige Kultur ist durch die drei Grundprinzipien der Konformität, der Konkurrenz und der Determination
bestimmt. Eine Neuorientierung im Handeln setzt eine Befreiung des Willens von diesen drei Prinzipien voraus.
Um dies zu erreichen, müssen wir uns an neuen Kulturprinzipien orientieren. Wie können wir verhindern,
dass wir von diesen Prinzipien ebenso fremdbestimmt werden wie vorher durch Konformität, Konkurrenz und Determination?“

am Dienstag, den 03.05.2016 um 19Uhr




Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 10.05/ 17.05/ 24.05 / 31.05.2016 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 11.05.2016 ab 19Uhr



Skatturnier im Ledigenheim


Modus: 2 Serien à 32 Spiele am 4er Tisch / 24 Spiele am 3er Tisch nach den Regeln der Internationalen Skatordnung,
zur 2. Serie wird nach Punkten gesetzt.

Es wird ein Abreizgeld in Höhe von 50 Cent für verlorene Spiele erhoben, Startgeld auf freiwilliger Basis!
Es werden tolle Sachpreise ausgespielt! Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 040 29 81 37 29 oder post@dasros.de

am Sonntag, den 22.05.2016 um 10:00Uhr




“Denk- und Fühl- und Handlungsmuster des Menschen: Alternativen sind möglich! ”


„Zum Abschluss seiner Gemeinwohl-Ökonomie-Vortragsreihe werden von Prof. Dr. Bernd Fittkau die dabei genutzten Denk-
und Fühl-Muster in drei Rückblicks-Veranstaltungen reflektiert: Welche kognitiv- emotionalen Perspektiven
machen Menschen am ehesten frei und bereit, notwendige Alternativen für ein zukunftsfähiges Zusammenleben zu
denken und sich auf den Weg der praktischen Umsetzung zu machen?“

am Mittwoch, den 25.05.2016 um 19:30Uhr




Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.


am Samstag, den 28.05.2016 um 19:00Uhr




Rolf Becker liest aus: Herrmann Melville "Bartleby, der Schreibgehilfe"
Eine Geschichte aus der Wallstreet


"Die Geschichte aus der Wall Street spielt 1856. Ein New Yorker Notar sucht für seine Kanzlei einen Schreibgehilfen
und Kopisten – vorstellig wird der ebenso harmlos wie unscheinbar wirkende Bartleby, der fortan
schweigsam und wie mechanisch seiner Arbeit nachgeht. Doch dann beginnt der blasse Mann, sich zu verweigern:
Immer öfter erklärt er mit sanfter Stimme, dass er es vorziehe, einen Auftrag nicht zu erledigen, und alle
Versuche des Notars, seinen seltsamen Schreiber zur Vernunft zu bringen, scheinen zum Scheitern verurteilt ...
Herman Melvilles subversive Geschichte einer Verweigerung gilt als eines von dessen Meisterwerken und besticht
nicht nur ob ihrer absurden Komik, sondern auch wegen ihrer zeitlosen Aktualität. -
Gelesen von Rolf Becker können wir uns auf ein Hörerlebnis freuen. Rolf Becker verzichtet an diesem Abend auf sein Honorar zugunsten des Projekts »Das Ledigenheim erhalten!«.

am Sonntag, den 29.05.2015, um 18Uhr



Foto: Joscha Jenneßen

***

VERANSTALTUNGEN IN DER REH

APRIL 2016      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Die Befreiung des Willens/ Vortrag von Lars Grünewald


"Die meisten politischen und kulturellen Determinationsprozesse wirken nicht direkt (durch unmittelbaren
Zwang) auf den Menschen, sondern nutzen seine innere Bereitschaft, sich durch nicht von ihm kontrollierte
Vorstellungen und Empfindungen bestimmen zu lassen. Eine Befreiung von der äußerlichen
Kontrolle des eigenen Willens ist dem einzelnen Menschen daher nur in dem Maße möglich, wie es ihm gelingt,
die Wir-kungen seines Denkens und Fühlens auf sein Handeln zu kontrollieren.“

am Dienstag, den 05.04.2016 um 19Uhr



Esther Bejarano liest im Ledigenheim


„Ich habe viel Glück in meinem Leben gehabt, ein ganz großes Glück, ein unheimliches Glück.“
Dies sagt eine Frau von sich, deren Eltern und Schwester von den Nationalsozialisten umgebracht wurden;
die selbst die unfassliche Grausamkeit des Vernichtungslagers Auschwitz er- und überlebt hat: Esther Bejarano.
Seit mehr als dreißig Jahren ist sie Kämpferin gegen das Vergessen, die ihre Geschichte an Schulen erzählt
und mit den Mitteln der Musik leidenschaftlich gegen jede Art von Intoleranz angeht.

am Montag, den 11.04.2016 um 19Uhr




Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 12.04/ 19.04/ 26.04.2016 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 13.04.2016 ab 19Uhr



Skat in der reh.


Andreas Stecher lädt zum Skat Abend, für alle die es lernen, auffrischen und wieder spielen wollen.

am Freitag, den 15.04.2016 um 19Uhr




Sven liest Amtsberg liest „Das schwarze Loch Mann“


„Noch immer gibt der Mann Rätsel auf. Am meisten sich selbst. Selten wirkt er auf den ersten Blick menschlich,
und ist damit letztendlich noch immer der größte Beweis dafür, dass wir tatsächlich von den Affen abstammen.
Und ja, dafür dass der Mann so etwas wie Gefühle besitzt, gab es nie wirklich stichhaltige Beweise. In der
Wissenschaft spricht man daher auch gerne vom »Schwarzen Loch Mann«… An diesem Abend wollen wir das Rätsel
Mann endgültig entschlüsseln. In Kurz-geschichten und fast schon meditativer Prosa werden wir uns auf-machen
in die Wei-ten des Universums Mann. Wollen eintauchen in dieses schwarze Loch, um das Innerste nach
außen zu kehren und umgekehrt und aufräumen mit dem Mythos Mann. Aber gründlich.“

Der Autor verzichtet an diesem Abend auf ihr Honorar zugunsten des Projekts »Das Ledigenheim erhalten!«.

am Montag, den 25.04.2016 um 19Uhr




“Denk- und Fühl- und Handlungsmuster des Menschen (3): Alternativen sind möglich! ”


„Zum Abschluss seiner Gemeinwohl-Ökonomie-Vortragsreihe werden von Prof. Dr. Bernd Fittkau die dabei genutzten Denk-
und Fühl-Muster in drei Rückblicks-Veranstaltungen reflektiert: Welche kognitiv- emotionalen Perspektiven
machen Menschen am ehesten frei und bereit, notwendige Alternativen für ein zukunftsfähiges Zusammenleben zu
denken und sich auf den Weg der praktischen Umsetzung zu machen?“

am Mittwoch, den 27.04.2016 um 19:30Uhr




Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen.

Termin auf Anfrage, Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832



Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 30.04.2016 ab 19Uhr


VERANSTALTUNGEN IN DER REH

MÄRZ 2016      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Innere und äußere Kämpfe - Zur Wechselbeziehung von gesellschaftlicher und seelischer Verfassung/ Vortrag von Lars Grünewald


"Der Umgang des einzelnen Menschen mit seinen Sympathien und Antipathien beeinflusst maßgeblich dessen soziales Umfeld.
Ebenso hängt die Gesamtentwicklung einer Gesellschaft von der seelischen Verfassung ihrer Mitglieder ab.
Während sich die Veränderung der Gesellschaft unserer Kontrolle weitestgehend entzieht, können wir jedoch
gezielt daran arbeiten, welche Wirkung gesellschaftliche und politische Prozesse auf uns haben und wie wir uns
zu ihnen verhalten."

am Dienstag, den 01.03.2016 um 19Uhr




Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 08.03/ 15.03/ 22.03/ 29.03.2016 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 09.03.2016 ab 19Uhr



Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen.

Termin auf Anfrage, Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832



Marek Erhardt liest aus „Undercover“


Eigentlich wollte sich Marek Erhardt bei den Zivilfahndern in Hamburg-Billstedt nur auf eine Rolle vorbereiten.
Doch dann begleitete er die Undercover-Polizisten zwei Jahre lang. Sie sind die Männer im Schatten, niemand
kommt so dicht ans Verbrechen heran wie sie. Für dieses Buch blickte er in die dunkelsten Winkel unserer Gesellschaft,
in die Welt von Drogendealern, Jugendgangs, Mördern. Er lag mit den Fahndern auf der Jagd nach einem
Serienbrandstifter im Gebüsch, stürmte mit ihnen die Wohnungen von Gewaltverbrechern und erlebte tragische,
anrührende wie skurrile Geschichten ….

Der Autor verzichtet an diesem Abend auf ihr Honorar zugunsten des Projekts »Das Ledigenheim erhalten!«.

am Montag, den 21.03.2016 um 19Uhr




Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 26.03.2016 ab 19Uhr




“Denk- und Fühl-Muster des Menschen (2): Alternativen sind möglich! ”


„Zum Abschluss seiner Gemeinwohl-Ökonomie-Vortragsreihe werden von Prof. Dr. Bernd Fittkau die dabei genutzten Denk-
und Fühl-Muster in drei Rückblicks-Veranstaltungen reflektiert: Welche kognitiv- emotionalen Perspektiven
machen Menschen am ehesten frei und bereit, notwendige Alternativen für ein zukunftsfähiges Zusammenleben zu
denken und sich auf den Weg der praktischen Umsetzung zu machen?“

am Mittwoch, den 30.03.2016 um 19:30Uhr




Skat in der reh.


Andreas Stecher lädt zum Skat Abend, für alle die es lernen, auffrischen und wieder spielen wollen.

am Donnerstag, den 31.03.2016 um 19Uhr


VERANSTALTUNGEN IN DER REH

FEBRUAR 2016      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Politik und Emotion / Vortrag von Lars Grünewald


"Die grundlegende Strategie einer Politik, die auf dem Prinzip der Fremdbestimmung beruht, besteht darin, die Gesellschaft in immer kleinere Gruppen zu zersplittern und durch die Medien gegeneinander aufzuhetzen. Eine solche Politik der Emotionalisierung bringt die destruktiven Kräfte der Menschen zum Vorschein und hindert sie daran, ihr konstruktives Potenzial zu entfalten. Wie lässt sich dieser Strategie wirkungsvoll begegnen?"

am Dienstag, den 02.02.2016 um 19Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 10.02.2016 ab 19Uhr



Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen.

Termin auf Anfrage, Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832



Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 16.02.2016 und 23.02.2016 von 18.30 bis 20.00 Uhr




“Denk- und Fühl-Muster des Menschen (1): Alternativen sind möglich! ”


„Zum Abschluss seiner Gemeinwohl-Ökonomie-Vortragsreihe werden von Prof. Dr. Bernd Fittkau die dabei genutzten Denk-
und Fühl-Muster in drei Rückblicks-Veranstaltungen reflektiert: Welche kognitiv- emotionalen Perspektiven
machen Menschen am ehesten frei und bereit, notwendige Alternativen für ein zukunftsfähiges Zusammenleben zu
denken und sich auf den Weg der praktischen Umsetzung zu machen?“

am Mittwoch, den 24.02.2016 um 19:30Uhr




„... und sie blieben sich nicht lange fremd.“
Märchen-Erzählabend für Erwachsene


In Märchen wird mit List das Unmögliche geschafft, steigen Männer vom Pferd und werden von Frauen gerettet.
Frauen kämpfen mit Schlangen, tanzen auf der Straße und klettern über Mauern. Ein Erzählabend um die Liebe:
wie man sie findet, verliert und behält. Und ein Abend vom Erzählen. Denn ohne Erzählen ist manch einer
„stumm wie ein Stein“... Ulrike Dorner erzählt Märchen aus verschiedenen Ländern, die zwar nicht
wie die Brüder Grimm klingen, aber wie jedes ordentliche Märchen ein gutes Ende finden. Ulrike Dorner
ist Märchenerzählerin und Mitglied der Europäischen Märchengesellschaft.

am Freitag, den 26.02.2016 um 20Uhr




Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 27.02.2016 ab 19Uhr




Michael Weins liest aus „Mapuche“


Ein Indianermädchen aus Chile wird adoptiert und findet sich bei einem kinderlosen Paar im Hamburger Vorort wieder.
Das Mädchen verblüfft mit ihrer Sprache, ihrem Witz und ihrer Klugheit. Sie selbst macht große Augen,
als um sie herum Zäune hochgezogen, Con-tainer auf die Wiese gestellt und Bürgerwehren gebildet werden.
Ein langhaariger Vorstadt-Schamane, eine alte Frau, die mit Engeln kommuniziert, und eine seelisch bedürftige
Kinderpsychologin stellen das erweiterte Empfangskomitee für die Nachfahrin der Mapuche, jenes indigenen Volkes,
welches als einziges nie von den Konquistadores besiegt wurde. Wird es Flora Lupina gelingen, sie alle,
alle heil zu machen?

Der Autor verzichtet an diesem Abend auf ihr Honorar zugunsten des Projekts »Das Ledigenheim erhalten!«.

am Sonntag, den 28.02.2016 um 18Uhr




***


VERANSTALTUNGEN IN DER REH

JANUAR 2016      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Skatturnier im Ledigenheim


Modus: 2 Serien à 32 Spiele am 4er Tisch / 24 Spiele am 3er Tisch nach den Regeln der Internationalen Skatordnung,
zur 2. Serie wird nach Punkten gesetzt.

Es wird ein Abreizgeld in Höhe von 50 Cent für verlorene Spiele erhoben, Startgeld auf freiwilliger Basis!
Es werden tolle Sachpreise ausgespielt! Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 040 29 81 37 29 oder post@dasros.de

am Sonntag, den 03.01.2016 um 10:30Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 13.01.2016 ab 19Uhr



Gemeinwohlökonomie


Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Bernd Fittkau zum Thema "Friedens-Förderung"

am Mittwoch, den 20.01.2016 um 19:30Uhr




Kino : "This changes everything"


Directed by Avi Lewis, and inspired by Naomi Klein’s international non-fiction bestseller
"This Changes Everything" presents seven powerful portraits of communities on the front lines,
from Montana’s Powder River Basin to the Alberta Tar Sands, from the coast of South India to
Beijing and beyond.

Interwoven with these stories of struggle is Klein’s narration, connecting the carbon in the air
with the economic system that put it there. Throughout the film, Klein builds to her most
controversial and exciting idea: that we can seize the existential crisis of climate change to
transform our failed economic system into something radically better.

am Donnerstag, den 21.01.2016 um 20Uhr




Regula Venske liest aus ihrem Kriminalroman
„Bankraub mit Möwenschiss“.


Wer auf einer ostfriesischen Insel eine Bank überfallen will, muss entweder sehr dumm sein –
oder sehr verzweifelt. Oder so gewitzt wie Onno Petersen, ein alter Insulaner. Seit Tochter Sibylle
nach ihrer Scheidung zu ihm auf die Insel gezogen ist, hat er keine Ruhe mehr. Denn sie will die familieneigene
Pension in ein schickes Wellness-Domizil umwandeln ...

Die Autorin verzichtet an diesem Abend auf ihr Honorar zugunsten des Projekts »Das Ledigenheim erhalten!«.

am Montag, den 25.01.2016 um 19Uhr





"Buttchor trifft die Reu Bruhn Combo"
Ein musikalischer Abend für das Ledigenheim


Vielstimmig und a-cappella, poppig und politisch, harmonisch und dissonant,
Songs von The Clash bis Peter Licht – der Buttchor!



Man könnte an Blumfeld, Funny van Dannen oder Reinhard Mey denken,
aber sie sind nur die Reu Bruhn Combo ! Geräuschüberprüfungsmöglichkeit:
https://soundcloud.com/reu-bruhn-combo & auf Facebook unter "Reu Bruhn Combo"

am Freitag, den 29.01.2016 um 19Uhr




Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 30.01.2016 ab 19Uhr




***


VERANSTALTUNGEN IN DER REH

DEZEMBER 2015      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Die Ausbildung politischer Urteilskraft / Vortrag von Lars Grünewald


"Politische Urteilskraft besteht darin, Urteile über gesellschaftliche und politische Zusammenhänge nicht aus den
Medien zu konsumieren, sondern durch eigene Denktätigkeit selber zu bilden. Was sind die Voraussetzungen für eine selbständige
Urteilsbildung? Wer sich keine selbständige Urteilskraft erwirbt, macht sich bez. seiner Meinungsbildung zu einer problemlos
steuerbaren Marionette von Massen- und sonstigen Medien."

am Dienstag, den 01.12.2015 um 19Uhr




Ernst Scheel (1903 – 1986) / Vortrag von Hans Bunge


Ernst Scheel (1903 – 1986) gilt als einer der herausragenden deutschenArchitekturfotografen des 20.   Jahrhunderts.
Sein Name verbindet sich mit der Avantgarde des Neuen Bauens in den 1920er Jahren. Scheel begriff sich selbst
als Vertreter der künstlerischen Moderne. Mit seiner strengen Bildästhetik der Neuen Sachlichkeit stand
Scheel anderen berühmten Fotografen wie Albert Renger- Patzsch oder Man Ray nahe. Seine Aufnahmen des Werks
von Karl Schneider, Vorreiter der Hamburger Architekturmoderne, machten Ernst Scheel national und international
bekannt.

Lange glaubte man, sein gesamtes Werk sei im Krieg zerstört worden – bis die Tochter Ernst Scheels, Petra Vorreiter,
dem Fotografiehistoriker Hans Bunge die sensationelle Information gab, dass noch mehrere Tausend Originalabzüge
und Glasnegative Scheels existieren. Mit Hilfe dieses Materials wird es nun erstmals möglich das Schaffen des
Fotografen Ernst Scheel darzustellen und präzise in den historischen Kontext einzuordnen.

Im Rahmen der Veranstaltung wird Hans Bunge, Herausgeber des Buches, über die Besonderheiten des
Zustandekommens berichten.

Mehr Informationen unter: www.hansbunge.de

am Mittwoch, den 02.12.2015 um 19Uhr




Doris Gercke und Hannelore Hoger lesen aus
„Königin der Insel - Eine Liebe auf Samos“ und „Eisnester“.


Genia und Stavros leben schon immer auf Samos, der griechischen Insel im Mittelmeer. Mit seinen einfachen Tavernen,
dem Wind in den Tamarisken und dem Meer vor der Haustür ist das Inselleben beschaulich - zumindest für Genia.
Stavros arbeitet hart und steigt mit der Zeit zu einem der mächtigsten Männer von Samos auf. Doch auf dem
Weg dorthin verliert sich das Paar. Und dann passiert, was nicht hätte passieren dürfen: Genia verliebt
sich in Lorenzo und ein Sturm zieht auf.

Die Autorin verzichtet an diesem Abend auf ihr Honorar zugunsten des sozialen Projekts »Das Ledigenheim erhalten!«.

am Sonntag, den 06.12.2015, um 18Uhr





Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 09.12.2015 ab 19Uhr



Weihnachtsbasar im Ledigenheim


Die Adventszeit nähert sich und wir möchten dieses Jahr gerne gemeinsam feiern. Dazu laden wir Sie ganz herzlich
zum Weihnachtsbasar im Ledigenheim ein. Stöbern Sie an den Ständen nach Weihnachtsgeschenken wie
handgemachtem Schmuck, liebevoll Gestricktem oder spannenden Büchern oder machen Sie es sich einfach bei Kaffee
und Kuchen gemütlich. Um 19 Uhr lädt zudem das Ensemble Silke Schroff (Flöte), Hermann Hirschfeld (Geige) und
Viktoria Rok (Klavier) zu "SaitenWind und Tasten". Das Ensemble schlägt in seinem Programm einen Bogen vom Barock
bis zum Impressionismus.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

am Samstag, den 12.12.2015, ab 14Uhr





Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 26.12.2015 ab 19Uhr




***


VERANSTALTUNGEN IN DER REH

NOVEMBER 2015      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Die Ausbildung politischer Urteilskraft / Vortrag von Lars Grünewald


"Politische Urteilskraft besteht darin, Urteile über gesellschaftliche und politische Zusammenhänge nicht aus den
Medien zu konsumieren, sondern durch eigene Denktätigkeit selber zu bilden. Was sind die Voraussetzungen für eine selbständige
Urteilsbildung? Wer sich keine selbständige Urteilskraft erwirbt, macht sich bez. seiner Meinungsbildung zu einer problemlos
steuerbaren Marionette von Massen- und sonstigen Medien."

am Dienstag, den 03.11.2015 um 19Uhr




Vortrag und Gespräch: Gemeinwohlökonomie?


Nach seiner “Glücks-Trilogie” thematisiert Prof. Dr. Bernd Fittkau die anthropologischen Grundlagen
der Kriegsbereitschaft des Menschen.

am Mittwoch, den 04.11.2015 um 19:30Uhr




Carmen Korn liest „Unter Partisanen“ und andere Kurzgeschichten


Carmen Korn beweist, dass alte Geschichten immer wieder neu geschrieben werden müssen.
Sie adaptiert stimmig eines der bekanntesten moralischen Verbrechen in die heutige Zeit:
Den Verrat des Judas.

am Montag, den 09.11.2015 um 19Uhr



Foto: Marlies Hubschmid

Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Hat die Physik eine (astro)logische Struktur? Was sagen uns Naturgesetze? Inwiefern sind physikalische Gesetze
zugleich kosmologische Gesetze, so dass sie zugleich z.B. in der Psychologie und in den Sozialwissenschaften gelten?
Wie kommen wir vom Substanz- zum Relationsbegriff? Umgangssprachlich formuliert: Wie kommen wir dazu,
Beziehungen statt Dinge zu denken? An dieser Frage hängt die Möglichkeit der Lösung sowohl sozialer als auch vieler
individueller Probleme ...

Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 10.11.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 11.11.2015 ab 19Uhr



Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 17.11.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen. Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832

am Freitag, den 20.11.2015 um 18 Uhr



Skat in der reh.


Andreas Stecher lädt zum Skat Abend, für alle die es lernen, auffrischen und wieder spielen wollen.

am Freitag, den 20.11.2015 um 19Uhr




Küchensession


Gemütliches Beisammensein mit Essen und Musik aus dem Weihnachtsprogramm der Berliner Band Scaramouche

am Samstag, den 21.11.2015 ab 20Uhr




Torkel S. Wächter liest aus "Die Ermittlung"
Jüdisches Leben 1933 in Hamburg


Der Autor hat auf dem Dachboden seines Elternhauses in Stockholm umfangreiches Material aus dem
Leben seines Großvaters und dessen Familie gefunden: Am 30. Januar 1933 sitzt ein deutsch-jüdischer
Beamter in seinem Büro im Finanzamt Baumeisterstraße in der Hamburger Innenstadt. Soeben wurde
Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannt. Anfangs scheint es, als sollte Hitlers Ernennung den
Beamten Gustav Wächter nicht nennenswert beeinflussen. Dann aber brennt in Berlin der Reichstag und
Veränderungen kommen Schlag auf Schlag....

am Sonntag, den 22.11.2015 um 18Uhr




Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 24.11.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 31.10.2015 ab 19Uhr




***


VERANSTALTUNGEN IN DER REH

OKTOBER 2015      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Das Ende der Zivilgesellschaft - Zur Inszenierung und Selbstinszenierung sozialer Zerfallsprozesse / Vortrag von Lars Grünewald


Unsere Gesellschaft ist gegenwärtig dabei, in fünf bzw. sechs heterogene Gruppen zu zerfallen, zwischen denen größtenteils
antipathische Beziehungen bestehen. Sollte sich diese Tendenz fortsetzen, wird das Ende unseres gesellschaftlichen und
politischen Systems innerhalb der nächsten fünf bis zehn Jahre die notwendige Folge sein.

am Dienstag, den 06.10.2015 um 19Uhr




Katharina Hagena liest aus "Vom Schlafen und Verschwinden"


In einer einzigen schlaflosen Nacht erzählt die Schlafforscherin Ellen Feld die Geschichte von dem, was sie verlor,
und denen, die sie liebt. Und über das, was nicht geweckt werden darf. Während unter ihr die Hamburger U-Bahnen vibrieren,
denkt sie an ihr Heimatdorf Grund zwischen Kieswerk und Spargelfeldern, an Andreas, den sie nur ein Mal geküsst hat,
an ihre große Tochter Orla, die Gedichte raucht und Windharfen baut, an ihren Liebhaber Benno, der einem Deserteur auf der
Spur ist und selbst abtrünnig wird. Und sie denkt an den kleinen Renaissance-Chor, den ihr Vater ins Leben rief, um
seine schlafende Frau aus der Unterwelt zu singen. Marthe Grieß singt auch in diesem Chor, der immer nur das eine Lied probt:
»Komm, schwerer Schlaf«. Sie streift durch die Rheinauen, beobachtet die Graureiher und ihre Mitsänger.
Keiner weiß, wer sie ist, aber es gibt ein Geheimnis, das sie alle miteinander verbindet.

am Sonntag, den 11.10.2015 um 18Uhr



Foto:


Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Hat die Physik eine (astro)logische Struktur? Was sagen uns Naturgesetze? Inwiefern sind physikalische Gesetze
zugleich kosmologische Gesetze, so dass sie zugleich z.B. in der Psychologie und in den Sozialwissenschaften gelten?
Wie kommen wir vom Substanz- zum Relationsbegriff? Umgangssprachlich formuliert: Wie kommen wir dazu,
Beziehungen statt Dinge zu denken? An dieser Frage hängt die Möglichkeit der Lösung sowohl sozialer als auch vieler
individueller Probleme ...

Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 13.10.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr





Voküisine & Lesung von Sigrid Bernstein

Die Autorin Sigrid Bernstein liest zum Thema "Flucht" Auszüge aus ihren Romanen: "Untergrundrauschen", "Wer kommt als
nächstes dran?", "GL Erntedankfest" und "erzählzungen". Dazu gibt es Musik vom Musikkreis und wie immer kulinarische
Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung. Vegetarisch und ökologisch.

Auf Spendenbasis!

am Mittwoch, den 14.10.2014 um 19 Uhr






Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen. Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832

am Freitag, den 16.10.2015 um 18 Uhr



Skat in der reh.


Andreas Stecher lädt zum Skat Abend, für alle die es lernen, auffrischen und wieder spielen wollen.

am Freitag, den 16.10.2015 um 19Uhr




Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 20.10.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr





Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 27.10.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr





Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 31.10.2015 ab 19Uhr




***


VERANSTALTUNGEN IN DER REH

SEPTEMBER 2015      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Michael Jürgs liest aus "Der Bürger Grass"


Die Deutschen hatten es nie einfach mit Günter Grass. Entweder hielt er ihnenden Spiegel vor – oder aber sie ihm.
Er galt als Gewissen der Nation, bis er in „Beim Häuten der Zwiebel“ bekannte, gegen Ende des Krieges als 17-Jähriger bei
der Waffen-SS gewesen zu sein. Er wurde gescholten als sich auch ungefragt stets mahnend einmischender Oberlehrer.
„Ich gebe kein Bild ab. Sinnlos,mich auf einen Nenner bringen zu wollen“, erwiderte Grass.

Weltberühmt wurde der Sprachbildhauer durch seine Bücher – „Die Blechtrommel“ ist einer der wichtigsten Romane des
20. Jahrhunderts. Wo immer es ihm nötig schien, mischte er sich ein in Gesellschaft und Politik. Grass konnte nicht
nur schreiben und leidenschaftlich das Lied der Demokratie singen, er konnte zeichnen, malen, bildhauen.
Das in Danzig 1927 geborene Gesamtkunstwerk, Nobelpreisträger und Nationaldichter, war und bleibt überlebensgroß
über seinen Tod hinaus. Seine Freunde waren hochkarätig wie seine Feinde, Grass selbst aber betrachtete seinen Ruhm
stets als treulosen Gesellen, als Begleiter auf Zeit.

Michael Jürgs' Spurensuche in seiner Vergangenheit basiert auf intensiven Gesprächen mit ihm, auf Interviews
mit vielen Wegbegleitern, die in seinem Leben Haupt- und Nebenrollen spielten: Es entstand die Geschichte
eines Patrioten und Dichters, der die Frauen so liebte wie sein schwieriges Vaterland.

am Montag, den 07.09.2015 um 19Uhr



Foto: Marc Theis


Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Hat die Physik eine (astro)logische Struktur? Was sagen uns Naturgesetze? Inwiefern sind physikalische Gesetze
zugleich kosmologische Gesetze, so dass sie zugleich z.B. in der Psychologie und in den Sozialwissenschaften gelten?
Wie kommen wir vom Substanz- zum Relationsbegriff? Umgangssprachlich formuliert: Wie kommen wir dazu,
Beziehungen statt Dinge zu denken? An dieser Frage hängt die Möglichkeit der Lösung sowohl sozialer als auch vieler
individueller Probleme ...

Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 08.09.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 09.09.2015 ab 19Uhr



Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen. Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832

am Samstag, den 12.09.2015 um 18 Uhr




Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 15.09.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr





Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 22.09.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Skat in der reh.


Andreas Stecher lädt zum Skat Abend, für alle die es lernen, auffrischen und wieder spielen wollen.

am Freitag, den 25.09.2015 um 19Uhr




Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 26.09.2015 ab 19Uhr





Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 29.09.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Vortrag und Gespräch: Gemeinwohlökonomie?


Nach seiner “Glücks-Trilogie” thematisiert Prof. Dr. Bernd Fittkau die anthropologischen Grundlagen
der Kriegsbereitschaft des Menschen.

am Mittwoch, den 30.09.2015, um 19:30Uhr




***


VERANSTALTUNGEN IN DER REH

AUGUST 2015      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg


Elektronik Workshop


Für Bastler und Interessierte.
Was muss ich beachten bei AC/DC Trafos, Umwandlern, Gleichrichtern und Revitalisierungen von Accus?!
Workshop mit praktischen Übungen und Theorie als Schritt zu mehr Eigenständigkeit

Mit Bitte um Anmeldung bei Joachim Helm: elektronik(at)dasros.de

am Samstag, den 08.08.2015 ab 14Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 12.08.2015 ab 19Uhr



Vortrag und Geapräch: Gemeinwohlökonomie?


Nach seiner “Glücks-Trilogie” thematisiert Prof. Dr. Bernd Fittkau die anthropologischen Grundlagen
der Kriegsbereitschaft des Menschen.

am Mittwoch, den 19.08.2015, um 19:30Uhr




Skat in der reh.


Andreas Stecher lädt zum Skat Abend, für alle die es lernen, auffrischen und wieder spielen wollen.

am Freitag, den 21.08.2015 um 19Uhr




Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen. Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832

am Samstag, den 22.08.2015 um 18 Uhr




Elektronik Workshop


Für Bastler und Interessierte.
Was muss ich beachten bei AC/DC Trafos, Umwandlern, Gleichrichtern und Revitalisierungen von Accus?!
Workshop mit praktischen Übungen und Theorie als Schritt zu mehr Eigenständigkeit

Mit Bitte um Anmeldung bei Joachim Helm: elektronik(at)dasros.de

am Samstag, den 29.08.2015 ab 14Uhr





Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 29.08.2015 ab 19Uhr




***


VERANSTALTUNGEN IN DER REH

JULI 2015      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

SaitenWind und Tasten


Das Trio Silke Schroff (Flöte), Hermann Hirschfeld (Geige) und Viktoria Rok (Klavier) schlägt mit
seinem Programm einen Bogen von Barock bis Impressionismus, von Quantz über C. Ph. E. Bach und Haydn bis Ibert.

Nach einer gemeinsamen Probe entstand die Idee, die Stücke für diese seltene Besetzung aufzuführen.
Im Barock und in der Frühklassik war die Besetzung variabel, je nachdem, welche Musiker zur Verfügung standen.
So notierte man für das Klavier nur die linke Hand, damit auch Instrumente wie Cello oder Fagott die Stimme
spielen konnten. Aus dieser Zeit werden Sie zwei Triosonaten hören, die aus drei bzw. vier Sätzen bestehen.
Diese entwickelten sich aus europäischenTänzen.

Freuen Sie sich nun auf einen klangvollen Abend! Eintritt frei.

am Sonntag, den 05.07.2015 um 19Uhr




Wolfgang Schömel liest aus seinem Geschichtenband „Die Schnecke“.


Online-Redakteure, Architekten oder arbeitslose Philosophen sind die Helden dieser Geschichten.
Gemeinsam haben sie, dass sie als Singles leben und nicht recht wissen, ob sie sich unglücklich fühlen oder nicht.
Der Jagd nach dem Weibe gilt ihr ganzes Sinnen und Trachten. »Eine hat mich verlassen, eine habe ich gezwungen,
mich zu verlassen, und eine hat mich gezwungen, sie zu verlassen.«

Was sie sonst noch umtreibt? Der Waldlauf und der private Haschisch-Anbau. Die rätselhafte ICE- Bekanntschaft
neulich und die Bangkok-Reise. Einsame Fernsehabende am Wochenende und das Gefühl, in einer unhaltbaren
Hängeposition zu leben. Denn diese Geschichten sind mitten aus dem Leben der Stadtneurotiker gegriffen.
Wie man gutgebaute osteuropäische Reinigungskräfte besser nicht anbaggern sollte; wie man frühere Buchfehlkäufe
radikal korrigiert oder das ultimative Verführungs- Abendessen kocht - all das ist in diesen mit hinreißend trockenem,
melancholischem Charme geschriebenen Stories zu lesen. Die nostalgischste von ihnen heißt: »Killing me softly«.

am Montag, den 06.07.2015 um 19Uhr



Foto: Marijan Murat

Sieben Thesen zur gesellschaftlichen Zukunft


Gespräch mit Lars Grünewald


am Dienstag, den 07.07.2015 um 19Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 08.07.2015 ab 19Uhr




Elektronik Workshop


Für Bastler und Interessierte.
Was muss ich beachten bei AC/DC Trafos, Umwandlern, Gleichrichtern und Revitalisierungen von Accus?!
Workshop mit praktischen Übungen und Theorie als Schritt zu mehr Eigenständigkeit

Mit Bitte um Anmeldung bei Joachim Helm: elektronik(at)dasros.de

am Samstag, den 11.07.2015 ab 14Uhr




Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen. Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832

am Samstag, den 11.07.2015 um 18 Uhr



Vortrag und Geapräch: Gemeinwohlökonomie?


Nach seiner “Glücks-Trilogie” thematisiert Prof. Dr. Bernd Fittkau die anthropologischen Grundlagen
der Kriegsbereitschaft des Menschen.

am Mittwoch, den 15.07.2015, um 19:30Uhr




Skat in der reh.


Andreas Stecher lädt zum Skat Abend, für alle die es lernen, auffrischen und wieder spielen wollen.

am Freitag, den 24.07.2015 um 19Uhr





Elektronik Workshop


Für Bastler und Interessierte.
Was muss ich beachten bei AC/DC Trafos, Umwandlern, Gleichrichtern und Revitalisierungen von Accus?!
Workshop mit praktischen Übungen und Theorie als Schritt zu mehr Eigenständigkeit

Mit Bitte um Anmeldung bei Joachim Helm: elektronik(at)dasros.de

am Samstag, den 25.07.2015 ab 14Uhr





Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 25.07.2015 ab 19Uhr




***


VERANSTALTUNGEN IN DER REH

JUNI 2015      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Erkenntnis und Initiative - Zur Auseinandersetzung des Menschen mit der Gesellschaft / Vortrag von Lars Grünewald


Was der einzelne Mensch in der Gesellschaft bewirken und wie adäquat er sich mit gesellschaftlichen
Problemen auseinandersetzen kann, das hängt von seinem eigenen Entwicklungsniveau ab. Während grundlegende
gesellschaftliche Veränderungen schwer bis überhaupt nicht erreichbar sind, kann jeder Mensch gezielt
an seinen eigenen Erkenntnis- und Handlungsfähigkeiten arbeiten und dadurch sein Niveau des Umgangs mit sozialen Fragen steigern.


am Dienstag, den 02.06.2015 um 19Uhr




Vortrag und Geapräch: Gemeinwohlökonomie?


Gemeinwohl-Ökonomie - Möglichkeiten für ein Gutes Leben/ Glück? Prof. Dr. Bernd Fittkau thematisiert
vier Formen des Glücks und nimmt dabei die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen kritisch in den Blick.

am Mittwoch, den 03.06.2015, um 19:30Uhr





Logik Kurs : Was sind Gesetze?


"Systematische Fremdbestimmung wird immer - und nicht zuletzt auch in der Bildungspolitik -
in Form von Gesetzen ausgeübt. Um das Prinzip der Fremdbestimmung wirklich zu begreifen
und seine Berechtigung beurteilen sowie unangemessene Fremdbestimmungen überwinden zu können,
ist es daher erforderlich, den Begriff des Gesetzes systematisch zu entwickeln, was in diesem Kurs
im Anschluss an Hegels "Wissenschaft der Logik" unternommen werden soll." Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 09.06.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr





Nachbarschaftsfest


Die Gäste erwartet ein buntes Kulturprogramm mit Künstlern aus dem Quartier, Speisen und Getränken,
ein Skatturnier sowie ein kleiner Flohmarkt zum Stöbern. Nebenbei können sich Interessierte auch über das historische
Ledigenheim und das Engagement zu seiner Erhaltung als einzigartiges Hamburger Bau- und Kulturdenkmal informieren.

Besucher, Freunde und Nachbarn sind herzlich willkommen!

Das Fest findet im Innenhof des Wohnblocks Rehhoffstraße - Herrengraben - Pasmannstraße statt.

am Samstag, den 13.06.2015 von 14.00Uhr bis 20.00 Uhr





Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 16.06.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr





Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 23.06.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr





Hamburg aus der Luft 1954 - 1969
Kommentiert von Prof. Dr. Gert Kähler


Bei Ende des zweiten Weltkrieges hatte Hamburg weniger als eine Million Einwohner, 1964 war die Stadt auf mehr
als das Doppelte angewachsen. Von der Trümmerräumung, der Reparatur des noch Vorhandenen bis zum Neubau
der Straßen, Plätze und Häuser wurde eine gewaltige Aufbauleistung vollbracht – und das vor dem Hintergrund der
Bedrohung durch einen nächsten Krieg, der ein Atomkrieg sein würde.

1954 machte der Fotograf des »Hamburger Abendblatts«, Günther Krüger die ersten Luftbilder von Hamburg – dreizehn
Jahre, nachdem große Teil der Stadt durch Bomben zerstört worden waren. Erstaunlicherweise sieht man in diesen Bildern
wenig davon. Wir sehen keine zerstörte Stadt, sondern eine, die sich neu erfindet, um überleben zu können:

Die alten topografischen Vorgaben aus Elbe und Alster, aus Hafen und barockem Wallring bleiben, aber neue Straßen,
Stadtquartiere und Bürohäuser entstehen. Sie setzen sich mit dem auseinander, was den Krieg überstand. Auch wenn die
Stadt mit dem »neuen Gesicht« nicht immer als schön empfunden wird, dokumentieren diese einmaligen hochpräzisen Luftbilder
eine unvergleichliche Bilanz der Tatkraft. Die Kommentare des in Hamburg geborenen und in jenen Jahren aufgewachsenen
Architekturhistorikers Gert Kähler sowie Lagepläne mit den wichtigsten Gebäuden ergänzen die Momentaufnahmen um die
heutige Perspektive.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Architektursommer Hamburg

am Donnerstag, den 25.06.2015 um 19 Uhr




Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen. Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832

am Freitag, den 26.06.2015 um 18 Uhr




Elektronik Workshop


Für Bastler und Interessierte.
Was muss ich beachten bei AC/DC Trafos, Umwandlern, Gleichrichtern und Revitalisierungen von Accus?!
Workshop mit praktischen Übungen und Theorie als Schritt zu mehr Eigenständigkeit

Mit Bitte um Anmeldung bei Joachim Helm: elektronik(at)dasros.de

am Samstag, den 27.06.2015 ab 14Uhr





Musikkreis


Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 27.06.2015 ab 19Uhr





Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 30.06.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr




***


VERANSTALTUNGEN IN DER REH

MAI 2015      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Rainer Moritz liest aus "Mutter kommt, wir halten durch!"


Natürlich ist Robert ein Hypochonder erster Klasse. Typisch, dass er sich ausgerechnet bei einem
Sturz in der Küche diese blödsinnige Zerrung geholt hat. Ein Leiden, das auch den Sex mit seiner Frau
Carla beeinträchtigt. Immerhin haben wir noch Sex, denkt sie milde. Denn eigentlich hat sie
es mit ihm ganz gut getroffen. Wäre da nicht seine Feigheit vor dem Feind, wie Carla seine Nachsicht
gegenüber seiner Mutter nennt. Als Schwiegermutter Annemarie ins selbe Haus zieht, beginnt die
aktive Witwe das schwäbische Dorf, das von einem jordanischen Investor bedroht wird, aufzumischen.
Und natürlich lässt sie auch in Carlas und Roberts Leben keinen Stein auf dem anderen...
Spenden kommen dem Projekt „Das Ledigenheim erhalten!“ zugute.

am Montag, den 04.05.2015 um 19Uhr



Foto: Gunter Glücklich

Kulturspaltung und Persönlichkeitsentwicklung
Vortrag von Lars Grünewald


Das strategische Konzept der multipolaren Konfrontation spaltet die Zivilgesellschaft zunehmend in
einander bekämpfende aktionsunfähige Kleingruppierungen. Voraussetzung dieser Entwicklung ist die
Anfälligkeit des Menschen dafür, sich in Konfrontationen zu verstricken. Damit wird es zu einer
Selbsterziehungsfrage des einzelnen Menschen, inwieweit sich dieser dazu bringen kann, nicht an
zerstörerischen Konfrontationen teilzunehmen und statt dessen an der Verwirklichung eigener
Handlungsimpulse zu arbeiten: Die eigentliche Kulturspaltung vollzieht sich nicht in einem Kampf
zwischen Ost und West, sondern zwischen einer Kultur der Veräußerlichung von Aggressionen und einer
Selbsterziehungskultur?


am Dienstag, den 05.05.2015 um 19Uhr





Logik Kurs : Was sind Gesetze?


"Systematische Fremdbestimmung wird immer - und nicht zuletzt auch in der Bildungspolitik -
in Form von Gesetzen ausgeübt. Um das Prinzip der Fremdbestimmung wirklich zu begreifen
und seine Berechtigung beurteilen sowie unangemessene Fremdbestimmungen überwinden zu können,
ist es daher erforderlich, den Begriff des Gesetzes systematisch zu entwickeln, was in diesem Kurs
im Anschluss an Hegels "Wissenschaft der Logik" unternommen werden soll." Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 12.05.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 13.05.2015 ab 19Uhr




Elektronik Workshop


Für Bastler und Interessierte.
Was muss ich beachten bei AC/DC Trafos, Umwandlern, Gleichrichtern und Revitalisierungen von Accus?!
Workshop mit praktischen Übungen und Theorie als Schritt zu mehr Eigenständigkeit

Mit Bitte um Anmeldung bei Joachim Helm: elektronik(at)dasros.de

am Samstag, den 16.05.2015 ab 14Uhr





Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 19.05.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen. Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832

am Freitag, den 22.05.2015 um 18 Uhr




Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 26.05.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Skat in der reh.


Andreas Stecher lädt zum Skat Abend, für alle die es lernen, auffrischen und wieder spielen wollen.

am Freitag, den 29.05.2015 um 19Uhr





Elektronik Workshop


Für Bastler und Interessierte.
Was muss ich beachten bei AC/DC Trafos, Umwandlern, Gleichrichtern und Revitalisierungen von Accus?!
Workshop mit praktischen Übungen und Theorie als Schritt zu mehr Eigenständigkeit

Mit Bitte um Anmeldung bei Joachim Helm: elektronik(at)dasros.de

am Samstag, den 30.05.2015 ab 14Uhr





Musikkreis

Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 30.05.2015 ab 19Uhr




***


VERANSTALTUNGEN IN DER REH

APRIL 2015      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Gesellschaftliche und individuelle Entwicklungsperspektiven
Vortrag von Lars Grünewald


Momentan wird in den europäischen Gesellschaften ein neues geostrategisches Konzept erfolgreich zur
Anwendung gebracht: Das Konzept der multipolaren Konfrontation, welches die nachhaltige Spaltung
der Zivilgesellschaft in aktionsunfähige Kleingruppierungen zum Ziel und zur Folge hat.
Welche Perspektive hat der einzelne Mensch angesichts dieser unvermeidlichen Entwicklung?
Inwieweit kann die gesellschaftliche Spaltung eine Triebfeder der individuellen Weiterentwicklung sein?
Wie lassen sich äußere Konflikte in innere Konflikte umwandeln?

am Dienstag, den 07.04.2015 um 19Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 08.04.2015 ab 19Uhr



Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen. Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832

am Freitag, den 10.04.2015 um 18 Uhr




Elektronik Workshop


Für Bastler und Interessierte.
Was muss ich beachten bei AC/DC Trafos, Umwandlern, Gleichrichtern und Revitalisierungen von Accus?!
Workshop mit praktischen Übungen und Theorie als Schritt zu mehr Eigenständigkeit

Mit Bitte um Anmeldung bei Joachim Helm: elektronik(at)dasros.de

am Samstag, den 11.04.2015 ab 14Uhr





Logik Kurs : Was sind Gesetze?


"Systematische Fremdbestimmung wird immer - und nicht zuletzt auch in der Bildungspolitik -
in Form von Gesetzen ausgeübt. Um das Prinzip der Fremdbestimmung wirklich zu begreifen
und seine Berechtigung beurteilen sowie unangemessene Fremdbestimmungen überwinden zu können,
ist es daher erforderlich, den Begriff des Gesetzes systematisch zu entwickeln, was in diesem Kurs
im Anschluss an Hegels "Wissenschaft der Logik" unternommen werden soll." Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 14.04.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Skat in der reh.


Andreas Stecher lädt zum Skat Abend, für alle die es lernen, auffrischen und wieder spielen wollen.

am Donnerstag, den 16.04.2015 um 19Uhr




Gunter Gerlach "Krimilesung mit Hund"


Lutz Brahms ist halb Mensch halb Hund, spielt in einer Band, steht hinter dem Tresen einer Bar auf
St. Pauli und betätigt sich als privater Ermittler. Absolut unmöglich, findet sein Vater, der
bekannte Kaffeeimporteur. Lutz Brahms aber löst seine Fälle nur mit Hilfe des echten Hundes
„Noffi“. Der Name ist die Kurzform für Nofretete. Die Retriever-Hündin wird bei der Lesung
anwesend sein. Und sie wird darauf bestehen, dass auch jene Geschichten vorgetragen werden,
die sie selbst geschrieben hat. Spenden kommen dem Projekt „Das Ledigenheim erhalten!“ zugute.

am Montag, den 20.04.2015 um 19Uhr



Foto: Björn Luelf


Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 21.04.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Vortrag und Geapräch: Gemeinwohlökonomie?


Gemeinwohl-Ökonomie - Möglichkeiten für ein Gutes Leben/ Glück? Prof. Dr. Bernd Fittkau thematisiert
vier Formen des Glücks und nimmt dabei die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen kritisch in den Blick.

am Mittwoch, den 22.04.2015, um 19:30Uhr





Musikkreis

Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 25.04.2015 ab 19Uhr





Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 28.04.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr




***


VERANSTALTUNGEN IN DER REH

MÄRZ 2015      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Kampf der Kulturen oder Spaltung der Gesellschaft?


Vortrag von Lars Grünewald

am Dienstag, den 03.03.2015 um 19Uhr





Logik Kurs : Was sind Gesetze?


"Systematische Fremdbestimmung wird immer - und nicht zuletzt auch in der Bildungspolitik -
in Form von Gesetzen ausgeübt. Um das Prinzip der Fremdbestimmung wirklich zu begreifen
und seine Berechtigung beurteilen sowie unangemessene Fremdbestimmungen überwinden zu können,
ist es daher erforderlich, den Begriff des Gesetzes systematisch zu entwickeln, was in diesem Kurs
im Anschluss an Hegels "Wissenschaft der Logik" unternommen werden soll." Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 10.03.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 11.03.2015 ab 19Uhr



Skat in der reh.


Andreas Stecher lädt zum Skat Abend, für alle die es lernen, auffrischen und wieder spielen wollen.

am Freitag, den 13.03.2015 um 19Uhr





Elektronik Workshop


Für Bastler und Interessierte.
Was muss ich beachten bei AC/DC Trafos, Umwandlern, Gleichrichtern und Revitalisierungen von Accus?!
Workshop mit praktischen Übungen und Theorie als Schritt zu mehr Eigenständigkeit

Mit Bitte um Anmeldung bei Joachim Helm: elektronik(at)dasros.de

am Samstag, den 14.03.2015 ab 14Uhr





Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 17.03.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Gerd Stange liest aus "Der Kummer"
des französischen Autors Lionel Duroy


Der vielfach preisgekrönte Roman hat den dramatischen Abstieg einer bürgerlichen Familie im Frankreich nach dem
2. Weltkrieg zum Inhalt. Er beginnt 1944 mit der prächtigen Heirat der Eltern - die 10 Kinder erleben den Abstieg ins Nichts.
Der Kummer sitzt tief. Lionel Duroy zeigt die politische Entwicklung Frankreichs von der Kollaboration über den
Algerienkrieg bis 2010.

Duroy arbeitete als Journalist für die Tageszeitung Libération und die Wochenzeitung "L’evénement du jeudi" und ist
Autor zahlreicher Romane. „Der Kummer“ ist autobiografisch geprägt und wurde von Gerd Stange ins Deutsche übersetzt.
Spenden der Zuhörer kommen dem Projekt „Das Ledigenheim erhalten!“ zugute.

am Freitag, den 20.03.2015 um 19Uhr




Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen. Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832

am Samstag, den 21.03.2015 um 18 Uhr




Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 24.03.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Vortrag und Geapräch: Gemeinwohlökonomie?


Gemeinwohl-Ökonomie - Möglichkeiten für ein Gutes Leben/ Glück? Prof. Dr. Bernd Fittkau thematisiert
vier Formen des Glücks und nimmt dabei die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen kritisch in den Blick.

am Mittwoch, den 25.03.2015, um 19:30Uhr





Elektronik Workshop


Für Bastler und Interessierte.
Was muss ich beachten bei AC/DC Trafos, Umwandlern, Gleichrichtern und Revitalisierungen von Accus?!
Workshop mit praktischen Übungen und Theorie als Schritt zu mehr Eigenständigkeit

Mit Bitte um Anmeldung bei Joachim Helm: elektronik(at)dasros.de

am Samstag, den 28.03.2015 ab 14Uhr





Musikkreis

Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen.
Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 28.03.2015 ab 19Uhr




Stefan Beuse liest aus "Gebrauchsanweisung für Hamburg"


Vergessen Sie alles, was Sie je über Seefahrerromantik gehört haben. Über die Reeperbahn nachts
um halb eins. Über die Beatles im Starclub. Über blaue Jungs und Hamburger Deerns. Hamburg ist anders.
Ganz anders. Und Stefan Beuse wird Ihnen erzählen, warum.

Die Spenden der Besucher kommen dem Erhalt des Ledigenheims zugute.

am Sonntag, den 29.03.2015 um 19Uhr



Foto: Luca Borgerding


Logik Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 31.03.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr




***

VERANSTALTUNGEN IN DER REH

FEBRUAR 2015      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Luc Jochimsen liest aus "Die Verteidigung der Träume"


Luc Jochimsen, die unbequeme Journalistin, Panorama-Moderatorin, Chefin im Hessischen Rundfunk
und Kulturpolitikerin schildert in ihrer Autobiographie den Weg einer unangepassten Frau,
die ihren Traum von einem gerechten und guten Leben für alle stets verteidigte.

Die Spenden der Besucher kommen dem Erhalt des Ledigenheims zugute.

am Montag, den 02.02.2015 um 19Uhr



Foto: Laurence Chaperon


Ist eine neue Kultur möglich?


Vortrag von Lars Grünewald

am Dienstag, den 03.02.2015 um 19Uhr





Hegel Kurs : Was sind Gesetze?


"Systematische Fremdbestimmung wird immer - und nicht zuletzt auch in der Bildungspolitik -
in Form von Gesetzen ausgeübt. Um das Prinzip der Fremdbestimmung wirklich zu begreifen
und seine Berechtigung beurteilen sowie unangemessene Fremdbestimmungen überwinden zu können,
ist es daher erforderlich, den Begriff des Gesetzes systematisch zu entwickeln, was in diesem Kurs
im Anschluss an Hegels "Wissenschaft der Logik" unternommen werden soll." Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 10.02.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Voküisine mit Lesung vom Literarischen Menuett!


Der gewohnte vegetarische Schmaus wird ergänzt durch eine Lesung des Literarischen Menuetts
zum Thema „Zukunft“. Bernhard Stietz-Leipnitz, Harald Heck, Liane Lieske und Eberhard Marold (Gitarre/ Kontrabass)
lesen und singen - wie immer respektlos, nachdenklich und heiter. Spenden der Zuhörer kommen dem Ledigenheim zugute.

am Mittwoch, den 11.02.2015 ab 19Uhr




Elektronik Workshop


Für Bastler und Interessierte.
Was muss ich beachten bei AC/DC Trafos, Umwandlern, Gleichrichtern und Revitalisierungen von Accus?!
Workshop mit praktischen Übungen und Theorie als Schritt zu mehr Eigenständigkeit

Mit Bitte um Anmeldung bei Joachim Helm: elektronik(at)dasros.de

am Samstag, den 14.02.2015 ab 14Uhr





Hegel Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 17.02.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Skat in der reh.


Andreas Stecher lädt zum Skat Abend, für alle die es lernen, auffrischen und wieder spielen wollen.

am Freitag, den 20.02.2015 um 19Uhr




Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen. Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832

am Samstag, den 21.02.2015 um 18 Uhr



Jens Eisel liest aus "Hafenlichter"


Seit Jahren streift Samir über die Reeperbahn, zwischen Casinos und Kneipen und den flimmernden
Bildschirmen der Wettbüros. Er hat kein Geld und keine Wahl mehr – bis er eines Tages den
Hauptgewinn einstreicht. Bringt er den Mut auf, seiner Frau in die Heimat zu folgen? –
Marco ist nach Jahren unbefriedigender Aushilfsjobs endlich angekommen. In der Autowerkstatt des
alten Ziegler fühlt er sich wohl, sein Talent ist unübersehbar, in wenigen Jahren wird er den Laden
übernehmen. Doch eines Morgens findet Marco den alten Mann regungslos am Tisch ...

Es sind Momente, die eine Existenz auf den Punkt bringen, die wie unter einem Brennglas Hoffnungen
und Wünsche eines Lebens zusammenfassen. Ohne Pathos und voller Wärme erzählt Jens Eisel von ihnen ...

Die Spenden kommen dem Projekt »Das Ledigenheim erhalten!« zugute.

Die Spenden der Besucher kommen dem Erhalt des Ledigenheims zugute.

am Montag, den 23.02.2015 um 19Uhr



Foto: M.Mörsdorf


Hegel Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 24.02.2015 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Was ist Gemeinwohlökonomie?


Ganzheitliche Unternehmenssteuerung: "Ballanced Scorecard"-"Public Value"- Orientierung
und Gemeinwohlökonomie. Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Bernd Fittkau

am Mittwoch, den 25.02.2015, um 19:30Uhr





Elektronik Workshop


Für Bastler und Interessierte.
Was muss ich beachten bei AC/DC Trafos, Umwandlern, Gleichrichtern und Revitalisierungen von Accus?!
Workshop mit praktischen Übungen und Theorie als Schritt zu mehr Eigenständigkeit

Mit Bitte um Anmeldung bei Joachim Helm: elektronik(at)dasros.de

am Samstag, den 28.02.2015 ab 14Uhr





Musikkreis

Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen.
Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 28.02.2015 um 19Uhr




***

VERANSTALTUNGEN IN DER REH

JANUAR 2015      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Gartenworkshop


Tagesworkshop zum Thema `Gemüseanbau in der Stadt´. Für dieses Vorhaben konnten wir Dieter Ziebur
als Fachmann für ökologischen Gemüseanbau gewinnen. Dieter bearbeitet seit vielen Jahren seinen Acker
nach Bioland Richtlinien und lebt von dessen Ertägen - ein echter Profi sozusagen. Er wird auf alle unsere Fragen
eingehen und nach Bedarf mit uns Anbaupläne für unsere Gärten entwerfen.
Für das gemeinsame Mittagessen bitte etwas mitbringen.

Kosten: Spende
Wir bitten um verbindliche Anmeldungen per E-Mail bei Susanne: siebuhr(at)gmx.de

am Samstag, den 10.01.2015 von 10 - 16:30Uhr




Voküisine


Kulinarische Gaumenfreuden für jede Frau und Jedermann, alt und jung.
Vegetarisch und ökologisch!

am Mittwoch, den 14.01.2015 ab 19Uhr




Elektronik Workshop


Für Bastler und Interessierte.
Was muss ich beachten bei AC/DC Trafos, Umwandlern, Gleichrichtern und Revitalisierungen von Accus?!
Workshop mit praktischen Übungen und Theorie als Schritt zu mehr Eigenständigkeit

Mit Bitte um Anmeldung bei Joachim Helm: elektronik(at)dasros.de

am Samstag, den 17.01.2015 ab 14Uhr




Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen. Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832

am Samstag, den 17.01.2015, um 18Uhr



Lesungen im Ledigenheim: "Zwischen Tag und Nacht"


Die Hamburger Autorin Doris Gercke liest aus ihrem zuletzt veröffentlichten Bella-Block-Roman »Zwischen Nacht und Tag«.

Doris Gercke erzählt in ihrem Kriminalroman von Menschen aus dem beliebten und bedrohten Viertel um den Hamburger
Großneumarkt, dem alten Gängeviertel: von Dominas und Obdachlosen, von Polizisten, Verfassungsschützern
und Journalisten, von Mord und Liebe und von Bella Block.

Die Autorin verzichtet an diesem Abend auf ihr Honorar zugunsten des sozialen Projekts »Das Ledigenheim erhalten!«.

am Montag, den 19.01.2015, um 19Uhr



Foto: alliance/dpa

Was ist Gemeinwohlökonomie?


Annäherung an alternative (Zusammen-) Lebensformen.
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Bernd Fittkau

am Mittwoch, den 21.01.2015, um 19:30Uhr




Skat in der reh.


Andreas Stecher lädt zum Skat Abend, für alle die es lernen, auffrischen und wieder spielen wollen.

am Freitag, den 23.01.2015 um 19Uhr





Elektronik Workshop


Für Bastler und Interessierte.
Was muss ich beachten bei AC/DC Trafos, Umwandlern, Gleichrichtern und Revitalisierungen von Accus?!
Workshop mit praktischen Übungen und Theorie als Schritt zu mehr Eigenständigkeit

Mit Bitte um Anmeldung bei Joachim Helm: elektronik(at)dasros.de

am Samstag, den 31.01.2015 ab 14Uhr





Musikkreis

Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen.
Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 31.01.2015 um 19Uhr




***

VERANSTALTUNGEN IN DER REH

DEZEMBER 2014      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Lesungen im Ledigenheim: Tina Uebel liest Reisegeschichten


Tina Uebel ist oft unterwegs: Zum Segeln in der Nordwestpassage und Tangotanzen in Beirut,
Rentierhüten in der Arktis und Spaßhaben in Teheran, Flußfahren im Kongo und Sightseeing in Nordkorea –
oder auch einfach auf ein gutes Gespräch mit Ex-Kannibalen in Papua. Von ihren Reisen bringt sie Erkenntnisse mit -
und Geschichten.

Tina Uebel verzichtet an diesem Abend auf ihr Honorar zugunsten des sozialen Projekts »Das Ledigenheim erhalten!«.

am Montag, den 08.12.2014, um 19Uhr



Foto: Anselm Tscharner

Hegel Kurs : Was sind Gesetze? mit Lars Grünewald


"Systematische Fremdbestimmung wird immer - und nicht zuletzt auch in der Bildungspolitik -
in Form von Gesetzen ausgeübt. Um das Prinzip der Fremdbestimmung wirklich zu begreifen und
seine Berechtigung beurteilen sowie unangemessene Fremdbestimmungen überwinden zu können,
ist es daher erforderlich, den Begriff des Gesetzes systematisch zu entwickeln, was in diesem Kurs
im Anschluss an Hegels "Wissenschaft der Logik" unternommen werden soll." (Lars Grünewald)

am Dienstag, den 09.12.2014 18.30 - 20.00 Uhr




Voküisine & Ausstellung "Pflanzenmalerei II"


Wir laden im Dezember zur Voküisine gemeinsam mit Simone Heller ein.
Zu ihrer Ausstellung: "Pflanzenmalerei II" und kulinarischen Gaumenfreuden für jede Frau
und Jedermann, alt und jung. Vegetarisch und ökologisch!

Die Künstlerin unterstützt mit ihrer Ausstellung und den Einnahmen die Arbeit des
Vereins Ros um den Erhalt des Ledigenheims in der Rehhoffstraße!

am Mittwoch, den 10.12.2014 ab 19Uhr



Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen. Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832

am Freitag, den 12.12.2014, um 18Uhr




Elektronik Workshop


Für Bastler und Interessierte.
Was muss ich beachten bei AC/DC Trafos, Umwandlern, Gleichrichtern und Revitalisierungen von Accus?!
Workshop mit praktischen Übungen und Theorie als Schritt zu mehr Eigenständigkeit

Mit Bitt um Anmeldung bei Joachim Helm: elektronik(at)dasros.de

am Samstag, den 13.12.2014 ab 14Uhr





Hegel Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 16.12.2014 von 18.30 bis 20.00 Uhr




Was ist Gemeinwohlökonomie?


"Kooperative Kommunikations-Formen: GFK und Systemisches Konsensieren"
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Bernd Fittkau

am Mittwoch, den 17.12.2014, um 19:30Uhr




Skat in der reh.


Andreas Stecher lädt zum Skat Abend, für alle die es lernen, auffrischen und wieder spielen wollen.

am Freitag, den 19.12.2014 um 19Uhr





Musikkreis

Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.
Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 27.12.2014 um 20Uhr




***

VERANSTALTUNGEN IN DER REH

NOVEMBER 2014      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Lesungen im Ledigenheim: "Der Dwarsläufer"


Konrad Lorenz liest aus seinem neuen Roman "Der Dwarsläufer". Musikalisch begleitet von Andreas Werling (Gitarre)

Held Kalle verlässt Ende der 6oer Jahre St. Pauli und wird Seemann. An Bord eines Bergungsschleppers bringen ihn nicht
nur die Stürme in Schieflage, auch sein Neuanfang als Student gerät ins Schlingern. Zu heftig treibt es Kalle mit der Liebe
zu zwei Frauen ...

am Montag, den 03.11.2014, um 19Uhr





Elektronik Workshop


Für Bastler und Interessierte.
Was muss ich beachten bei AC/DC Trafos, Umwandlern, Gleichrichtern und Revitalisierungen von Accus?!
Workshop mit praktischen Übungen und Theorie als Schritt zu mehr Eigenständigkeit

Mit Joachim Helm

am Samstag, den 08.11.2014 ab 14Uhr




Mit Siebzig hat man noch Träume


Lesung und Gespräch mit Gerd Stange. Aus:
Ein leidenschaftliches Interesse am wirklichen Leben(Astrid Schmeda), Edition Nautilus;
Der Voyeur (Gerd Stange), Edition Contra-Bass;
Demokratie ohne Herrschaft (Gerd Stange), Edition Contra-Bass

am Sonntag, den 09.11.2014, um 18Uhr





Hegel Kurs : Was sind Gesetze? mit Lars Grünewald


"Systematische Fremdbestimmung wird immer - und nicht zuletzt auch in der Bildungspolitik -
in Form von Gesetzen ausgeübt. Um das Prinzip der Fremdbestimmung wirklich zu begreifen und
seine Berechtigung beurteilen sowie unangemessene Fremdbestimmungen überwinden zu können,
ist es daher erforderlich, den Begriff des Gesetzes systematisch zu entwickeln, was in diesem Kurs
im Anschluss an Hegels "Wissenschaft der Logik" unternommen werden soll." (Lars Grünewald)

am Dienstag, den 11.11.2014 18.30 - 20.00 Uhr




Voküisine & Ausstellung "Pflanzenmalerei II"


Wir laden im November zur Voküisine gemeinsam mit Simone Heller ein.
Zu ihrer Ausstellung: "Pflanzenmalerei II" und kulinarischen Gaumenfreuden für jede Frau
und Jedermann, alt und jung. Vegetarisch und ökologisch!

Die Künstlerin unterstützt mit ihrer Ausstellung und den Einnahmen die Arbeit des
Vereins Ros um den Erhalt des Ledigenheims in der Rehhoffstraße!

am Mittwoch, den 12.11.2014 ab 19Uhr



Wohnen - Wohnweisen und Lebensformen
Vortrag von Prof. Dr. Angelus Eisinger und Tischgespräche


Wie wir wohnen beeinflusst unsere Lebensweise und umgekehrt wählen wir Wohnarten,
die unserer Lebensart entsprechen. Was für das Persönliche gilt, gilt auch für die Gesellschaft:
Architektur und die Weisen des Zusammenlebens in einer Stadt hängen eng zusammen.
Wir möchten beide Perspektiven aufgreifen. So wird es im Vortrag von Angelus Eisinger um Wohnen
als gesellschaftliche Praxis gehen und bei den Tischgesprächen werden Sie mit Menschen in
Berührung kommen, die eine ganz besondere Art zu wohnen und zu leben gewählt haben.

Referent Prof. Dr. Angelus Eisinger, Zürich, Städtebau- und Planungshistoriker
Tischgesprächspartner: Rüdiger von Hanxleden: Stiftung Miteinander;
Initiative Ledigenheim, Maria Anna Leenen: Eremitin; P. Jan Roser SJ;
Pinki: Bewohner der Hafenstraße (angefragt)

am Mittwoch, den 12.11.2014 ab 19Uhr
in der Katholischen Akademie, Herrengraben 4, 20459 Hamburg, Tel: 040 / 36 95 2 - 0





Hegel Kurs : Was sind Gesetze? mit Lars Grünewald


"Systematische Fremdbestimmung wird immer - und nicht zuletzt auch in der Bildungspolitik -
in Form von Gesetzen ausgeübt. Um das Prinzip der Fremdbestimmung wirklich zu begreifen und
seine Berechtigung beurteilen sowie unangemessene Fremdbestimmungen überwinden zu können,
ist es daher erforderlich, den Begriff des Gesetzes systematisch zu entwickeln, was in diesem Kurs
im Anschluss an Hegels "Wissenschaft der Logik" unternommen werden soll." (Lars Grünewald)

am Dienstag, den 18.11.2014 18.30 - 20.00 Uhr




Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen. Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832

am Freitag, den 21.11.2014, um 18Uhr



Skat in der reh.


Andreas Stecher lädt zum Skat Abend, für alle die es lernen, auffrischen und wieder spielen wollen.

am Freitag, den 21.11.2014 um 19Uhr




Lesungen im Ledigenheim: "Das klare Sommerlicht des Nordens"


Petra Oelker liest aus ihrem historischen Roman "Das klare Sommerlicht des Nordens".

Darin kreuzen sich in der Kaiserzeit, nur ganz wenige Jahre vor dem Bau des Ledigenheims,
die Lebenswege zweier Frauen aus Lebenswelten, wie sie kaum gegensätzlicher sein können:
Sidonie lebt in einer Villa an der Schönen Aussicht und gehört zur jüdischen Oberschicht.
Dora lebt als Näherin am anderen Ende Hamburgs in der Neustadt ...

am Montag, den 24.11.2014, um 19Uhr



Foto: Thorsten Wulff


Hegel Kurs : Was sind Gesetze?


Seminar mit Lars Grünewald

am Dienstag, den 25.11.2014 18.30 - 20.00 Uhr




Was ist Gemeinwohlökonomie?


Soll ich das "Homo oeconomicus"-Angebot akzeptieren & welche praktikablen Alternativen...?
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Bernd Fittkau

am Mittwoch, den 26.11.2014, um 19:30Uhr





Elektronik Workshop


Für Bastler und Interessierte.
Was muss ich beachten bei AC/DC Trafos, Umwandlern, Gleichrichtern und Revitalisierungen von Accus?!
Workshop mit praktischen Übungen und Theorie als Schritt zu mehr Eigenständigkeit

Mit Joachim Helm

am Samstag, den 29.11.2014 ab 14Uhr





Musikkreis

Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.

Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 29.11.2014 um 20Uhr




***

VERANSTALTUNGEN IN DER REH

OKTOBER 2014      reh., Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Gartentreffen Venusgarten


Es gibt noch Platz und grüne Daumen werden noch gesucht.
Treffen aller bisherigen MitmacherInnen und aller Neu-Interessierten.

am Mittwoch, den 01.10.2014, von 17-18:30Uhr am Venusgarten




Gartentreffen Venusgarten


Es gibt noch Platz und grüne Daumen werden noch gesucht.
Treffen aller bisherigen MitmacherInnen und aller Neu-Interessierten.

am Mittwoch, den 08.10.2014, von 17-18:30Uhr am Venusgarten




Voküisine & Ausstellung "Pflanzenmalerei II"


Wir laden im Oktober im Rahmen der Voküisine gemeinsam mit Simone Heller ein.
Zu ihrer Ausstellung: "Pflanzenmalerei II" und kulinarischen Gaumenfreuden für jede Frau
und Jedermann, alt und jung. Vegetarisch und ökologisch!

Die Künstlerin unterstützt mit ihrer Ausstellung und den Einnahmen die Arbeit des
Vereins Ros um den Erhalt des Ledigenheims in der Rehhoffstraße!

am Mittwoch, den 08.10.2014 ab 19Uhr




Elektronik Workshop


Für Bastler und Interessierte.
Was muss ich beachten bei AC/DC Trafos, Umwandlern, Gleichrichtern und Revitalisierungen von Accus?!
Workshop mit praktischen Übungen und Theorie als Schritt zu mehr Eigenständigkeit

Mit Joachim Helm

am Samstag, den 11.10.2014 ab 14Uhr





Nachdenkseiten Gesprächskreis


für alle, die sich über gesellschaftliche, ökonomische und politische Probleme unserer Zeit eigene Gedanken machen wollen!

am Montag, den 13.10.2014 19.00 Uhr





Hegel Kurs : Was sind Gesetze? mit Lars Grünewald


"Systematische Fremdbestimmung wird immer - und nicht zuletzt auch in der Bildungspolitik -
in Form von Gesetzen ausgeübt. Um das Prinzip der Fremdbestimmung wirklich zu begreifen und
seine Berechtigung beurteilen sowie unangemessene Fremdbestimmungen überwinden zu können,
ist es daher erforderlich, den Begriff des Gesetzes systematisch zu entwickeln, was in diesem Kurs
im Anschluss an Hegels "Wissenschaft der Logik" unternommen werden soll." (Lars Grünewald)

am Dienstag, den 14.10.2014 18.30 - 20.00 Uhr




Gartentreffen Venusgarten


Wir tauen auf! Es gibt noch Platz und grüne Daumen werden noch gesucht.
Treffen aller bisherigen MitmacherInnen und aller Neu-Interessierten.

am Mittwoch, den 15.10.2014, von 17-18:30Uhr am Venusgarten




Klassikkreis


Zuhörer-Kreis für klassische Musik, Spätromantik & Kompositionen aus dem Barockzeitalter auf CDs
und Langspielplatte sucht noch interessierte Mithörer_innen. Ansprechpartner: Hajo Braun 040 61137832

am Freitag, den 17.10.2014, um 18Uhr




Hegel Kurs : Was sind Gesetze? mit Lars Grünewald


"Systematische Fremdbestimmung wird immer - und nicht zuletzt auch in der Bildungspolitik -
in Form von Gesetzen ausgeübt. Um das Prinzip der Fremdbestimmung wirklich zu begreifen und
seine Berechtigung beurteilen sowie unangemessene Fremdbestimmungen überwinden zu können,
ist es daher erforderlich, den Begriff des Gesetzes systematisch zu entwickeln, was in diesem Kurs
im Anschluss an Hegels "Wissenschaft der Logik" unternommen werden soll." (Lars Grünewald)

am Dienstag, den 21.10.2014 18.30 - 20.00 Uhr




Gartentreffen Venusgarten


Wir tauen auf! Es gibt noch Platz und grüne Daumen werden noch gesucht.
Treffen aller bisherigen MitmacherInnen und aller Neu-Interessierten.

am Mittwoch, den 22.10.2014, von 17-18:30Uhr am Venusgarten





Elektronik Workshop


Für Bastler und Interessierte.
Was muss ich beachten bei AC/DC Trafos, Umwandlern, Gleichrichtern und Revitalisierungen von Accus?!
Workshop mit praktischen Übungen und Theorie als Schritt zu mehr Eigenständigkeit

Mit Joachim Helm

am Samstag, den 25.10.2014 ab 14Uhr





Musikkreis

Flippige Songs von Beatles bis Volkslied – Musiker, Sänger und Liedermacher sind willkommen. Jeder macht mit.

Ansprechpartner: Ingrid 040/ 3800 630.

am Samstag, den 25.10.2014 um 20Uhr





Hegel Kurs : Was sind Gesetze? mit Lars Grünewald


"Systematische Fremdbestimmung wird immer - und nicht zuletzt auch in der Bildungspolitik -
in Form von Gesetzen ausgeübt. Um das Prinzip der Fremdbestimmung wirklich zu begreifen und
seine Berechtigung beurteilen sowie unangemessene Fremdbestimmungen überwinden zu können,
ist es daher erforderlich, den Begriff des Gesetzes systematisch zu entwickeln, was in diesem Kurs
im Anschluss an Hegels "Wissenschaft der Logik" unternommen werden soll." (Lars Grünewald)

am Dienstag, den 21.10.2014 18.30 - 20.00 Uhr




Was ist Gemeinwohlökonomie


“Gemeinwohl-Ökonomie hält gesund – Vorbeugen ist besser als Heilen” Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Bernd Fittkau

am Mittwoch, den 29.10.2014, um 19:30Uhr




***